Innovative Köpfe sichern die Unternehmenszukunft – aber wie findet man sie?

Garching (ots) – Trotz schwächelnder Konjunktur ist der Fachkräftemangel in Deutschland immer noch eklatant. Insbesondere sind Fachkräfte gesucht, die Kenntnisse in den Bereichen IoT, Robotik, künstliche Intelligenz und Automation mitbringen. Um an diese Personen heranzukommen, müssen die Unternehmen neue Wege im Recruiting gehen.

Mit dem Ziel, junge Studierende zu innovativen und kreativen Fachkräften auszubilden und in direkten Kontakt mit Unternehmen zu bringen, veranstaltet die ITQ GmbH (www.itq.de) bereits zum fünften Mal das Innovationsfestival SMART GREEN ISLAND MAKEATHON (www.itq.de/smart-green-island-makeathon). Vom 04. bis 07. März 2020 treffen sich auf Gran Canaria Young Talents und Unternehmen aus der ganzen Welt, um sich zu vernetzen und gemeinsam kreative, technische Projekte zu entwickeln. Derzeit haben sich 500 Teilnehmer und Unternehmensvertreter registriert. Insgesamt 35 Unternehmen unterstützen diesen Make-Marathon als Sponsoren und unterbreiten den Teilnehmern Projektideen – sogenannte Industry Challenges -, die sich mit den Themen Smart und Green auseinandersetzen. So entstehen innerhalb von nur vier Tagen erste Prototypen, die den Gedanken einer Smart Green Island – einer klimaneutralen Insel Gran Canaria – mit den Themen nachhaltige Technologien sowie Umwelt- und Klimaschutz vorantreiben sollen.

Auch in diesem Jahr ist der Makeathon ein einmaliges Branchenevent von besonders großem internationalen Charakter: Die derzeit rund 300 registrierten Young Talents studieren an über 70 unterschiedlichen Universitäten und stammen aus 25 Ländern der Welt. Der fünfte Makeathon wird maßgeblich von deutschen sowie spanischen Sponsoren finanziell unterstützt. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Platin-Sponsoren Beckhoff Automation GmbH & Co. KG (https://beckhoff.de), B&R Industrial Automation GmbH (https://www.br-automation.com/), igus GmbH (https://www.igus.de) und The MathWorks GmbH (https://de.mathworks.com/). Weitere Gold-Sponsoren sind Honda R&D Europe (https://www.honda.de), WAGO Kontakttechnik GmbH & Co.KG (http://www.wago.com), Q-loud GmbH (https://www.q-loud.de), Infineon (http://www.infineon.com), Murr Elektronik GmbH (https://www.murrelektronik.com/de), Sioux Group B.V. (http://www.sioux.eu), Fundacion Sergio Alonso (https://fundacionsergioalonso.org), Coca Cola (http://www.cocacola.de), Cabildo de Gran Canaria (https://cabildo.grancanaria.com/), Spegc (https://www.spegc.org), Gobierno de Canarias (http://www.gobiernodecanarias.org), Ayuntamiento des Las Palmas de Gran Canaria (https://www.laspalmasgc.es/es).

Die Vision einer Smart Green Island

Mit ihrer Nähe zu Europa, ihrer exzellenten Infrastruktur und ihrer guten politischen Lage ist die Insel Gran Canaria der perfekte Ort, um Innovationen voranzubringen. Während des SMART GREEN ISLAND MAKEATHONS sollen Ideen und Lösungen zu Smart Home, Smart Production, Smart Mobility, Smart Farming und Green Energy entwickelt werden. So wird mit jedem Makeathon die Idee einer Smart Green Island weiter vorangetrieben. “Gran Canaria ist aufgrund der einzigartigen geographischen Lage mit Wind und Sonne im Überfluss. Somit ist die Insel prädestiniert dafür, grüne Energie zu erzeugen. Wir setzen vor Ort immer wieder neue Ideen um, damit Gran Canaria zu einer beispielhaften klimaneutralen Insel werden kann. In Kooperation mit dem Golfplatz von Maspalomas, beispielsweise, wollen wir die bestehende Golfautoflotte auf Solarbetrieb umrüsten. Diese Vision – von Smart und Green – erreichen wir nur gemeinsam mit unseren Sponsoren”, so Dr. Rainer Stetter, Geschäftsführer der ITQ GmbH.

Sponsoren als Ideen- und Arbeitgeber

Die Sponsoren Beckhoff Automation GmbH & Co. KG und B&R Industrial Automation GmbH bieten dieses Jahr die Industry Challenges “Smart Green Plastic Detection” und “Smart Green Garbage Sorting Machine” an. The MathWorks GmbH erwartet innovative Studenten zur “Wildfire Detection” Challenge, während igus GmbH das Thema “Smart Vertical Farming” vorantreiben möchte. Die Young Talents können aber auch ihre eigenen Ideen entwickeln und erste smarte Prototypen konzipieren (“MAKEN”). Neben fachlichem Know-how ist von den Teilnehmern Innovation und Flexibilität gefragt. Nur so lassen sich derartige Projekte in internationalen Teams mit unterschiedlichen Arbeitsweisen und Kulturen in einer äußerst kurzen Zeit erfolgreich umsetzen. Am Ende des viertägigen Makeathons müssen die Teams zudem ihre Soft Skills beweisen, und sich sowie ihre Prototypen vor der Sponsoren-Jury und dem Publikum präsentieren.

Recruiting auf Augenhöhe

Viele Sponsoren wissen um das Talentpotential vor Ort und bringen bereits aktuelle Recruiting-Angebote für talentierte Studenten mit nach Gran Canaria. Das erste Kennenlernen zwischen Unternehmen und Studierenden findet auf Augenhöhe, in lockerer Atmosphäre und einem kreativen Umfeld statt. Beide Seiten können sich während eines ersten Projekts kennenlernen und so den optimalen Partner für eine zukünftige Zusammenarbeit finden. Im Laufe der Zeit ist der SMART GREEN ISLAND MAKEATHON zu einer internationalen Recruiting-Plattform geworden, deren Wirkungsgrad weit über die klassischen HR-Themen hinausgeht.

Makeathon-Ideen beflügeln innovativen Ausbildungsansatz

Die nachhaltige Weiterführung der während des Makeathons angefangenen Projekte liegt Dr. Rainer Stetter, besonders am Herzen: “Auf unseren Makeathons entstehen viele kreative Ideen, die sich wirklich lohnen weiterverfolgt zu werden. Wir geben ausgewählte Projekte in die Hände unserer Young Talents, die sich weiter daran erproben können. Das zählt zu unserem innovativen Ausbildungsansatz.”

Auf dem vergangenen SMART GREEN ISLAND MAKEATHON 2019 entstanden zwei Projektideen “PlastiX” und “Bamboo Solar Car”, die zielstrebig von internationalen Studierenden weiterverfolgt wurden. Während eines einwöchigen Summercamps setzte ein Team aus internationalen Studierenden das Konzeptprojekt “PlastiX” (https://youtu.be/dsujKDbL5YI) um. Ziel des Projektes ist es, die KI-gestützte Detektion und automatisierte, fachgerechte Entsorgung von Plastikmüll aus der Umwelt. Das Projekt “Bamboo Solar Car” (https://youtu.be/I0HZG8dqMPc) ist ein weiteres erfolgreiches Innovationsprojekt. Innerhalb eines Jahres entstanden sechs Prototypen eines Low-Cost-Fahrzeugs das speziell für die Gegebenheiten afrikanischer Bedürfnisse entwickelt wurde. Auf dem diesjährigen Makeathon dienen die Prototypen als Transportmittel für Gäste und Materialien. Egal, ob ein Makeathon zur Rekrutierung neuer Mitarbeiter, Entwicklung einer neuen Produktlösung oder zum Ausbau des eigenen Netzwerkes dient – meist entsteht eine Win-Win-Situation voller Inspirationen und Innovationen, die die Unternehmen für die Zukunft stark macht.

Über den SMART GREEN ISLAND MAKEATHON

Die ITQ GmbH organisiert Makeathons in vielen Facetten und wechselndem Umfang, um so junge Talente zu fördern und Brücken zwischen Firmen und ihrem zukünftigen Nachwuchs zu bauen. Des Weiteren soll die Attraktivität und Bedeutung einer technischen Ausbildung in den Vordergrund gestellt werden.

Der erste SMART GREEN ISLAND MAKEATHON fand auf Gran Canaria im September 2016 mit insgesamt 40 Teilnehmern statt. Der seitdem jährlich stattfindende Makeathon verzeichnet kontinuierlich steigende Teilnehmerzahlen. Mit derzeit rund 500 registrierten Teilnehmern und Gästen konnte die ITQ GmbH in Zusammenarbeit mit ihrer spanischen Schwestergesellschaft Dr. Stetter ITQ S.L.U die gesetzten Ziele für dieses Jahr bereits wieder weit übertreffen.

Über ITQ GmbH

Die 1998 gegründete ITQ GmbH ist ein unabhängiges Engineering- und Beratungsunternehmen mit Fokus auf der Automatisierung und dem Maschinen- und Anlagenbau. Das erfahrene Expertenteam hat sich auf interdisziplinäre Problemlösungen rund um die Themen Software- und Systems Engineering spezialisiert. Zu den Kernkompetenzen zählen neben dem Software Engineering (Analyse, Design, Implementierung, Test) und der Prozessverbesserung auch Projekt- und Krisenmanagement sowie Beratung und Coaching.

Die ITQ GmbH legt großen Wert auf anforderungsgerechte und zukunftsweisende Aus- und Weiterbildungskonzepte, die bereits bei den jüngeren Generationen ansetzen. Daher fördert die ITQ GmbH den akademischen Nachwuchs in praxisorientierten Studienprojekten sowie Technikworkshops für Kinder, Schüler und Flüchtlingen über die eigene Gerda Stetter Stiftung – Technik macht Spaß!

Weitere Informationen und Bildmaterial: https://bit.ly/2HBtTD0

Weiterführende Links:

ITQ GmbH (http://www.itq.de) Dr. Stetter ITQ S.L.U (http://www.stetter-itq.com) SMART GREEN ISLAND MAKEATHON 2020 (https://bit.ly/2ufRxSD) Technik macht Spaß! (http://www.technikmachtspass.org)

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ITQ GmbH
Textquelle:ITQ GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/141457/4525586
Newsroom:ITQ GmbH
Pressekontakt:ITQ GmbH
Caroline Schiller
Parkring 4
85748 Garching bei München
Germany
Tel: +49 89 321981-74
E-Mail: schiller@itq.de
www.itq.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/141457/4525586
OTS: ITQ GmbH

Presseportal