Neues Telekom Campus-Netz funkt in Leipzig

Düsseldorf (ots) – Vergangene Woche hat die Deutsche Telekom im Auftrag des BMW Group Werks Leipzig ein Campus-Netz in Betrieb genommen. Dies ist das vierte Campus-Netz bei einem Kunden in Europa. Als Netzausrüster ist der Technologiepartner Ericsson an Bord.

Dual-Slice Lösung für den Autobauer

Das jüngste Campus-Netz der Telekom besteht aus einem privaten Mobilfunknetz speziell für das Werk der BMW Group. Hierüber lassen sich unterschiedliche Anwendungen in der Produktion steuern und überwachen. Zusätzlich zum privaten Campus-Netz funkt in gleicher Signalstärke das öffentliche Netz. Das stellt eine perfekte Verbindung auch für Endgeräte sicher, die nicht im privaten Netz funken dürfen, zum Beispiel Smartphones von Kunden oder Lieferanten. Diese Kombination aus privatem und öffentlichem Netz heißt Dual-Slice-Lösung. Das Campus-Netz im BMW Group Werk Leipzig basiert zunächst auf dem LTE-Standard. Ausblick für 5G-Campus-Netze

Gemeinsam mit Ericsson arbeitet die Telekom bereits an Campus-Netzen der nächsten Generation. Diese umfassen zum einen eine 5G-Dual-Slice-Lösung, bei der auch das Industrie-Spektrum eingebunden werden kann. Zum anderen arbeiten Telekom und Ericsson an einem Angebot für private 5G-Netze ohne Anbindung an das öffentliche Netz. Damit können weitere innovative Anwendungen für die Industrie umgesetzt werden. Diese sogenannte 5G-Standalone-Lösung wird ohne LTE auskommen und rein über 5G funken.

Die 5G-Architektur unterstützt beispielsweise Anwendungen, die eine ultra-kurze Reaktionszeit benötigen. Im 5G-Standard sind diese Anwendungen als uRLLC Anwendungen beschrieben. Die Abkürzung steht für “Ultra-Reliable and Low-Latency Communication”. Sie bezeichnet äußerst zeitkritische Anwendungen mit geringster Latenz von z.B. nur 1 Millisekunde. Diese werden für Dienste benötigt, die kürzeste Antwortzeiten benötigen und nicht ausfallen dürfen.

Ericsson und Telekom entwickeln derzeit gemeinsam die Funktionalitäten von Campus-Lösungen auf Basis von 5G-Standalone weiter. Gemeinsame Tests bei Kunden sind bereits für dieses Jahr in Planung.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Ericsson GmbH/Deutsche Telekom
Textquelle:Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/13502/4531865
Newsroom:Ericsson GmbH
Pressekontakt:Pressekontakt Ericsson GmbH
Martin Ostermeier /// Leiter Unternehmenskommunikation Deutschland &
Schweiz /// Prinzenallee 21
40549 Düsseldorf /// Tel: +49 (0) 211
534 1157 /// eMail: ericsson.presse@ericsson.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/13502/4531865
OTS: Ericsson GmbH

Presseportal