Polizeimeldungen

POL-HH: 200325-IHSMH. Festnahmen nach Einbruchsversuchen in Hamburg-Osdorf und Hamburg-Altona-Altstadt

Polizeimeldungen

25.03.2020 – 10:01

Polizei Hamburg

Hamburg (ots)

Tatzeiten: a) 25.03.2020, 01:09 Uhr b) 24.03.2020, 19:22 Uhr

Tatorte: a) Hamburg-Osdorf, Osdorfer Landstraße b) Hamburg-Altona-Altstadt, Virchowstraße

In Hamburg schaut man hin: Dank der Hinweise zweier aufmerksamer Zeugen konnten drei mutmaßliche Einbrecher vorläufig festgenommen werden.

a) Ein Sicherheitsmitarbeiter wurde heute in den frühen
Morgenstunden auf zwei Männer aufmerksam, die an der
Eingangstür eines Friseursalons in Osdorf hantierten und die
Tür aufzuhebeln versuchten. Er alarmierte daraufhin die Polizei
und gab eine Täterbeschreibung ab.

Im Rahmen der mit mehreren Funkstreifenwagen der Polizeikommissariate 25 und 26 sowie der Bereitschaftspolizei durchgeführten Fahndungsmaßnahmen konnten die beiden zwischenzeitlich vom Tatort geflüchteten mutmaßlichen Einbrecher an einer Bushaltestelle im Blomkamp angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Die beiden 18-jährigen Deutschserben wurden später mangels Haftgründen wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Einer von ihnen war bereits polizeibekannt und in der jüngeren Vergangenheit schon in den Genuss einer erkennungsdienstlichen Behandlung gekommen – sein Komplize durfte dies vor seiner Entlassung nachholen.

b) Gestern Abend war ein Zeuge in Altona auf einen Mann aufmerksam
geworden, der offenbar in ein Bürogebäude einbrechen wollte und
bereits ein Kellerfenster eingeschlagen hatte. Von dem Zeugen
ertappt, flüchtete der Mann sofort fluchend vom Tatort.

Anhand der abgegebenen Täterbeschreibung konnte auch dieser mutmaßliche Einbrecher im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen angetroffen und von Beamten des Polizeikommissariats 21 vorläufig festgenommen werden. Dringend verdächtig machte ihn darüber hinaus eine frische Handverletzung, die er sich offenbar beim Einschlagen des Kellerfensters zugezogen hatte.

Bei der Durchsuchung des 33-jährigen Algeriers fanden die Beamten nicht nur eine geringe Menge Betäubungsmittel, sondern auch ein Schlüsselbund, das er zuvor offenbar aus einem in der Nähe des Bürogebäudes abgestellten Pkw Opel Vivaro entwendet hatte. Auf welchem Wege er sich Zugang zu dem fremden Auto verschafft hatte, konnte zunächst nicht geklärt werden.

Ermittler des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) übernahmen die kriminalpolizeilichen Sofortmaßnahmen und führten den polizeibekannten Mann einem Haftrichter zu.

In beiden Fällen führt das für die Region Altona zuständige Einbruchsdezernat (LKA 122) nun die anschließenden Ermittlungen.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4556124