Rekordwert: SKODA erzielt seinen bisher höchsten Marktanteil in Deutschland

Weiterstadt (ots) – – 22.084 Neuzulassungen im Juli entsprechen einem Marktanteil von 7,0 Prozent

– Erfolgreicher Re-Start im Handel nach dem Corona-Lockdown

– Erfolgstreiber sind neben dem neuen OCTAVIA die Modelle KAMIQ, KAROQ und KODIAQ – Interesse an elektrifizierten iV-Modellen wächst signifikant

– Geschäftsführer Frank Jürgens: “Auftragseingänge stimmen uns sehr zuversichtlich für den weiteren Verlauf des Jahres”

SKODA verbucht im Juli 2020 einen Marktanteil von 7,0 Prozent in Deutschland und erzielt damit einen neuen Rekordwert in der Unternehmensgeschichte. Zu diesem Erfolg tragen vor allem das große Interesse an der vierten OCTAVIA-Generation und die hohe Nachfrage nach den Modellen KAMIQ, KAROQ und KODIAQ bei. Auch die Neuzulassungen der elektrifizierten iV-Modelle CITIGOe iV* und SUPERB iV* steigen zunehmend.

Mit 7,0 Prozent Marktanteil übertrifft SKODA in Deutschland den bisherigen Bestwert von September 2017 um 0,2 Prozentpunkte. Insgesamt wurden im Juli bundesweit 22.084 SKODA neu zugelassen, damit wurde auch der Vorjahresmonat übertroffen (8,3 Prozent). Kumuliert verzeichnet SKODA für die ersten sieben Monate des Jahres mit einem Marktanteil von 6,2 Prozent – genau 0,3 Prozentpunkte mehr als im Vorjahreszeitraum – ebenfalls einen Rekord in der Geschichte der Marke. SKODA steht damit kumuliert weiterhin auf Platz sechs der beliebtesten Automarken in Deutschland.

“Die Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen die Branche weiterhin vor Herausforderungen”, erklärt Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung von SKODA AUTO Deutschland. “Dank des Engagements und der Motivation unserer Händler ist es uns gelungen, den Absatz auf einem vergleichsweise guten Niveau zu halten und damit unsere Marktposition in Deutschland weiter auszubauen. Die aktuellen Bestelleingänge – für den neuen OCTAVIA ebenso wie für unsere SUV-Modelle – stimmen uns zudem sehr zuversichtlich für die bevorstehenden Monate dieses Jahres.”

Wichtigstes Erfolgsmodell bleibt der OCTAVIA, der im Juni den sechsten Platz in der deutschen Zulassungsstatistik belegt. Die vierte Generation der Baureihe präsentiert sich so vielfältig wie nie zuvor: Neben den modernen TSI-Benzinern und den neuen EVO-Turbodieseln wird der Markenbestseller in Kürze auch mit Mild-Hybridversionen sowie als Plug-in-Hybridversion OCTAVIA iV* erscheinen. Hinzu kommt der CNG-getriebene OCTAVIA COMBI G-TEC*. Der OCTAVIA COMBI SCOUT in robuster Offroad-Optik sowie die sportlichen RS-Varianten werden die Modellpalette zusätzlich erweitern – den OCTAVIA RS wird SKODA auch als 180 kW (245 PS)* starke Plug-in-Hybridversion anbieten.

Ebenfalls guter Nachfrage erfreuen sich die SUV-Modelle KODIAQ und KAROQ sowie das Crossover-Modell KAMIQ. Die beiden ersten elektrifizierten Fahrzeuge der Marke – der SUPERB iV mit Plug-in-Hybridantrieb und der batterieelektrische CITIGOe iV – sind deutschlandweit sehr gut gestartet. Allein im Juni war jeder vierte neuzugelassene SUPERB ein Plug-in-Hybrid. Mit dem ENYAQ iV feiert Anfang September das erste als reines Elektroauto entwickelte SKODA Modell auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) seine Weltpremiere. “Mit unserem ausgewogenen Modellmix und den zahlreichen Modellneuheiten dieses Jahres mit konventionellen und elektrifizierten Antrieben sind wir hervorragend für die Bedürfnisse der Kunden in Deutschland aufgestellt”, so Frank Jürgens.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter http://www.skoda-auto.de/wltp .

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen ( http://www.dat.de ), unentgeltlich erhältlich ist.

CITIGOe iV 61 kW (83 PS)

kombiniert 12,9 – 12,8 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km

SUPERB iV 1,4 TSI DSG 115 kW (156 PS)

kombiniert 1,5 – 1,4 l/100km, kombiniert 14,5 – 13,6 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 35 – 32 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA iV 1,4 TSI DSG 150 kW (204 PS)

Die offiziellen Verbrauchs- und Emissionswerte liegen derzeit nicht vor, da das Typgenehmigungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten.

OCTAVIA COMBI 1,5 TGI G-TEC 96 kW (130 PS)

Die offiziellen Verbrauchs- und Emissionswerte liegen derzeit nicht vor, da das Typgenehmigungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten.

OCTAVIA RS 2,0 TSI 180 kW (245 PS)

Die offiziellen Verbrauchs- und Emissionswerte liegen derzeit nicht vor, da das Typgenehmigungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten.

OCTAVIA RS 2,0 TSI DSG 180 kW (245 PS)

Die offiziellen Verbrauchs- und Emissionswerte liegen derzeit nicht vor, da das Typgenehmigungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten.

Quellenangaben

Bildquelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH
Textquelle: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/28249/4671479
Newsroom: Skoda Auto Deutschland GmbH
Pressekontakt: Christof Birringer
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 6150 133 120
E-Mail: christof.birringer@skoda-auto.de

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/28249/4671479
OTS: Skoda Auto Deutschland GmbH

Presseportal