Aufsichtsrat der Agentur für Sprunginnovationen SprinD tritt zur konstituierenden Sitzung zusammen

standard
Beitragsbild vergrößern

Berlin (ots) – Die durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) berufenen Mitglieder des Aufsichtsrats der SprinD GmbH sind heute zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengetreten.

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek erklärt: “Ich freue mich, dass wir hochrangige Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik für den Aufsichtsrat der Agentur für Sprunginnovationen gewinnen konnten. Mit der ersten Aufsichtsratssitzung nimmt SprinD eine weitere wichtige Hürde auf ihrem Weg zum leistungsstarken Innovationsmotor der Bundesrepublik Deutschland. Ich bin der festen Überzeugung, dass diese Agentur der Denker und Macher das Potential hat, dem Innovationsland Deutschland auf Dauer vielversprechende starke Impulse zu geben. Die hochkarätige Besetzung des Aufsichtsrates zeigt, dass ich mit dieser Überzeugung offensichtlich nicht allein bin.”

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier sagt: “Die SprinD soll bahnbrechenden Innovationen aus Deutschland zum Durchbruch verhelfen und auf diese Weise dazu beitragen, unsere Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplätze in Deutschland zu sichern. Dafür braucht es Expertise aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, den Aufsichtsrat der Agentur aus allen Feldern kompetent zu besetzen. Mit ihren unterschiedlichen Profilen werden die Mitglieder des Aufsichtsrats entscheidende Impulse setzen können, wenn es darum geht, Sprunginnovationen zu suchen und zu fördern.”

Dem Aufsichtsrat gehören an: Frau Yasmin Fahimi MdB, Herr Prof. Dietmar Harhoff, Frau Ronja Kemmer MdB (designiert), Frau Dr. Kristina Klas, Frau Susanne Klatten, Herr Dr.-Ing. Peter Leibinger, Herr Staatssekretär Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, Herr Staatssekretär Dr. Ulrich Nußbaum, Herr Maximilian Viessmann und Frau Prof. Dr. Birgitta Wolff. Der Aufsichtsrat hat heute Herrn Dr.-Ing. Peter Leibinger zum Vorsitzenden sowie Frau Prof. Dr. Birgitta Wolff zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Aufsichtsrat der SprinD wird die Geschäftsführung in wichtigen Fragen beraten und Recht- und Zweckmäßigkeit sowie die Wirtschaftlichkeit der Geschäftsführung überwachen. Bei wesentlichen Geschäften der Gesellschaft, etwa der Gründung von Tochtergesellschaften zur Förderung von Projekten mit Sprunginnovationspotenzial, muss der Aufsichtsrat zustimmen. Die Mitgliedschaft im Aufsichtsrat ist auf bis zu fünf Jahre angelegt.

Das Bundeskabinett hat 2018 die Gründung einer “Agentur zur Förderung von Sprunginnovationen” unter Federführung des BMBF und des BMWi beschlossen. Die SprinD (Sprunginnovationen in Deutschland) soll Innovationen auf den Weg bringen, die disruptive Wirkung entfalten und neue Märkte durch Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle entstehen lassen können.

Weitere Informationen

https://www.bmbf.de/de/agentur-fuer-sprunginnovationen-9677.html

https://sprind.org/

Jiandi, 10er-Pack, KN95 / FFP2 5-Lagen- Mundschutzmaske Atemschutzmaske *
  • LEISTUNG: KN95 und FFP2 beziehen sich auf die chinesischen und europäischen Standards für Filtermasken. Diese Maske hat mehrere K95-Markierungen, wurde jedoch zusätzlich nach der europäischen FFP2-Norm getestet, von einer EU-benannten Stelle (Nummer 0370) gemäß der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 bewertet und genehmigt. Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild heruntergeladen werden.
  • SCHUTZDESIGN: Zusätzlich zu Tröpfchen und Spritzern filtern die 5 Schichten dieser Masken mindestens 94% der in der Luft suspendierten Partikel
  • SICHERES DESIGN: Das eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip- und Cup-Design bietet Komfort und Sicherheit durch die sichere Passform für das Gesicht der meisten Erwachsenen. Die 5 Schichten werden mit einem Verfahren an Ort und Stelle gehalten, bei dem alle 5 Schichten zusammengedrückt werden, um die maximale Filtrationsfähigkeit der Maske zu gewährleisten. Diese sollten nicht mit Löchern verwechselt werden.
  • PAKET: Das Paket enthält 10 Einweg-Atemschutzgeräte mit FFP2-Zertifizierung. Dies sind Einwegmasken für Erwachsene.
Unibear Einweg-Atemschutzmaske FFP2 / KN95, 94% Filtration (Packung mit 20 Stück) *
  • Diese Masken wurden von einer benannten Stelle (Nummer 2163) der EU-FFP2-Norm EN 149: 2001 + A1: 2009 und GB2606-2006 getestet, gehört und verwaltet (dies ist das chinesische Äquivalent der EU-Norm). Die Dokumentation der benannten Stelle kann unter dem Produktbild erstellt werden.
  • Hergestellt aus hocheffizientem schmelzgeblasenem Gewebe mit einer Filtrationsrate von 94%.
  • ATEMBAR UND KOMFORTABEL: Einweg-KN95-Gesichtsmaske für extrem niedrigen Atemwiderstand, bei der Luft effektiv ausgetauscht wird, um die Ansammlung von Wärme und Feuchtigkeit zu reduzieren und gleichzeitig ein angenehmes Tragegefühl bei alltäglichen Aktivitäten zu gewährleisten.
  • SICHERES DESIGN: Der eingebaute weiche, verstellbare Nasenclip bietet Komfort und Sicherheit durch seine sichere Passform im Gesicht. Die elastischen Ohrriemen sind bequem und bequem für die meisten Männer und Frauen, auch mit Brille.
  • PAKET: Die Packung enthält 20 Einweg-KN95-Atemschutzgeräte in 2 Packungen (jeweils 10)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Quellenangaben

Textquelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/67245/4714169
Newsroom: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Pressekontakt: Pressestelle BMBF
Postanschrift
11055 Berlin
Tel.+49 30 1857-5050
Fax+49 30 1857-5551
presse@bmbf.bund.de

www.bmbf.de
www.twitter.com/bmbf_bund
www.facebook.com/bmbf.de
www.instagram.com/bmbf.bund

Presseportal