Sparda-Bank Hamburg stellt ihr IT-System um

standard
Beitragsbild vergrößern

Hamburg (ots) – Die Sparda-Bank Hamburg eG wechselt ihren IT-Dienstleister und modernisiert zugleich ihre Banking- und Serviceangebote. Im Rahmen der Systemumstellung müssen sich Kunden zwischen dem 5. und 9. November 2020 auf Einschränkungen bei ihren Bankgeschäften einstellen.

Vom 5. November ab 18 Uhr bis zum 9. November um 8 Uhr stehen den mehr als 280.000 Kunden der Genossenschaftsbank die hauseigenen Geldautomaten und Selbstbedienungsterminals nicht zur Verfügung, Zahlungen mit der Girokarte sind nur bedingt möglich. Auch Online-, Telefon- und Mobile-Banking inklusive der Apps sind dann abgeschaltet. Über die zeitweisen Einschränkungen hat die Bank alle Kundinnen und Kunden vorab informiert.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Im Zuge der IT-Systemumstellung modernisiert die Sparda-Bank Hamburg ihre Banking- und Serviceangebote. Mit dem Wechsel zur Fiducia & GAD IT AG, dem größten genossenschaftlichen IT-Anbieter in Deutschland, setzt die Bank auf eine starke Gemeinschaft, in der Innovationen gemeinsam erarbeitet und Entwicklungskosten von vielen Banken getragen werden. “Es geht uns um Zukunftssicherheit, modernes Banking und innovative Services für unsere Mitglieder. Mit dem Wechsel eröffnen sich unserer Bank wichtige Entwicklungsperspektiven”, erläutert Oliver Pöpplau, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hamburg, die Hintergründe der Umstellung.

Die Umstellung ihres Rechenzentrums ist für Banken ein Großprojekt. Die Sparda-Bank Hamburg hat sich in den vergangenen Monaten mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern intensiv darauf vorbereitet. Um auch den Kundinnen und Kunden die Umstellung auf das neue System so leicht wie möglich zu machen, wurde eine “Startbroschüre” erstellt, in welcher von der Neuanmeldung im Online-Banking bis hin zum Herunterladen der neuen Apps alle Schritte erklärt werden. Für Rückfragen stehen ab dem 9. November ein erweiterter Telefonservice und die Filialen zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.

Daten und Fakten zur Sparda-Bank Hamburg eG

Mit einer Bilanzsumme von rund 4,2 Mrd. Euro, rund 220.000 Mitgliedern und mehr als 280.000 Kunden sind wir die mitgliederstärkste Genossenschaftsbank in unserem norddeutschen Geschäftsgebiet und zählen zu den innovativsten Kreditinstituten in Deutschland.

In unserem Geschäftsgebiet Hamburg, Schleswig-Holstein und Nord-Niedersachsen garantieren 19 Filialen und 13 SB-Center die nötige Nähe – ein klares Plus, auf das unsere Mitglieder nicht verzichten möchten.

Spezialisiert auf das Privatkundengeschäft bieten wir unseren Mitgliedern erstklassige Bankdienstleistungen. Für unseren hervorragenden Service wurden wir bereits mehrfach ausgezeichnet. Zum 28. Mal in Folge belegte die Gruppe der Sparda-Banken Platz 1 in puncto Kundenzufriedenheit und setzt damit die Benchmark unter den Kreditinstituten in Deutschland.

Quellenangaben

Textquelle: Sparda-Bank Hamburg eG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/17908/4752773
Newsroom: Sparda-Bank Hamburg eG
Pressekontakt: Sparda-Bank Hamburg eG
Axel Krohn
Telefon: 040 550055 1513
Mail: presse@sparda-bank-hamburg.de
Presseportal