POL-HH: 210108-3. Zwei vorläufige Festnahmen nach Wohnungseinbruch in Hamburg-Horn

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung POL-HH: 210108-3. Zwei vorläufige Festnahmen nach Wohnungseinbruch in Hamburg-Horn. 

08.01.2021 – 14:48

Polizei Hamburg

(ots)

Tatzeit: 07.01.2021, 20:10 Uhr Tatort: Hamburg-Horn, Manshardtstraße

Zivilfahnder nahmen in der vergangenen Nacht zwei mutmaßliche Einbrecher vorläufig fest. Bei den anschließenden Maßnahmen stellten die Beamten diverse Beweismittel aus mutmaßlichen Einbrüchen und Diebstählen sicher.

Ein mit drei Männern besetzter weißer Skoda geriet in den Fokus der Zivilfahnder, als dieser in der Manshardtstraße geparkt wurde, die Insassen das Fahrzeug verließen und nach kurzer Zeit zurückkehrten. Während Beamte das sich entfernende Fahrzeug im Auge behielten, überprüften die Fahnder ein mutmaßlich von den Männern zuvor aufgesuchtes Gebäude. Hier fanden die Beamten einen frischen Tatort nach Wohnungseinbruch vor.

Der Skoda wurde infolge der Erkenntnisse auf dem Pagenfelder Platz gestoppt. Hierbei kam es zu einer Kollision zwischen dem Skoda und einem Funkstreifenwagen, bei der beide Fahrzeuge leicht beschädigt wurden. Die drei Männer flüchteten sofort zu Fuß in unterschiedliche Richtungen.

Im Rahmen der Sofortfahndung konnten zwei der flüchtigen Personen getrennt voneinander angetroffen werden. Einer der beiden, ein 37-jähriger Mazedonier, hatte bei seiner Festnahme in zudem etwa 30 Gramm Betäubungsmittel bei sich. Der zweite Tatverdächtige, ein 37-jähriger Montenegriner wurde kurz vor dem Betreten eines Hostels entdeckt und vorläufig festgenommen. Er hatte 1.150 Euro Bargeld und Schmuck bei sich. Zudem fanden Beamte im Umfeld mutmaßlich von dem Tatverdächtigen abgelegte Oberbekleidung und weiteres mögliches Diebesgut.

Der dritte Flüchtige konnte trotz umfangreicher Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Die Überprüfung eines möglichen Aufenthaltsortes führte nicht zur Ergreifung des Tatverdächtigen, führte aber zum Auffinden einer größeren Menge Diebesguts. Die Ermittlungen zur Herkunft der Gegenstände dauert an.

Bei der Durchsuchung des Skoda, der mit falschen Kennzeichen bestückt war, fanden die Beamten einen weiteren Fahrzeugschlüssel. Der Schlüssel passte zu einem vor dem Hostel geparkten und durch einen Diebstahl in Bergedorf abhanden gekommenen Kia.

Sämtliche Beweismittel wurden sichergestellt. Die Männer wurden nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen der Untersuchungshaftanstalt Hamburg zugeführt.

Das Landeskriminalamt (LKA 172) hat die Ermittlungen übernommen. Insbesondere die Auswertung des sichergestellten Diebesguts dauert an.

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-58888
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4807499