POL-MA: Mannheim-Neckarau: 92-jähriger Mann fällt auf trickreiche Diebin herein – Polizei sucht Zeugen

Polizeimeldungen Mannheim

24.03.2021 – 13:49

Polizeipräsidium Mannheim

Ein 92-jähriger Mann wurde am Dienstagmittag im Stadtteil Neckarau Opfer einer trickreichen Diebin. Kurz nach 12 Uhr klingelte eine unbekannte Frau an der Wohnungstür des Mannes und gab vor, vom Pflegedienst zu sein. Da der Mann selbst in einen Pflegegrad eingestuft ist, ließ der die Unbekannte ein, da er davon ausging, dass nun die jährliche Prüfung der Pflegestufe vorgenommen würde. Die Frau schaute sich zusammen mit dem Senior in der Wohnung um und öffnete einige Schubladen. Anschließend setzten sich beide an den Küchentisch und die Unbekannte bat den 92-Jährige darum, ihr einen 50-Euro-Schein zu wechseln. Dieser holte daraufhin einen Umschlag mit Bargeld und wechselte das Geld. Dabei beobachtete ihn die Frau aufmerksam und folgte ihm auf Schritt und Tritt. Schließlich gab die Unbekannte vor, noch etwas aus dem Auto holen zu müssen und verließ die Wohnung. Als sie nicht mehr zurückkehrte, wurde das Opfer misstrauisch und bemerkte, dass sein Umschlag mit dem Bargeld verschwunden war.

Der 92-Jährige konnte die unbekannte Frau wie folgt beschreiben:

– Ca. 30 bis 40 Jahre alt, nach eigenen Angaben 32 Jahre
– Ca. 170 cm groß
– Normale Statur
– Dunkle Haare, Länge nicht bekannt, da die Frau ein Tuch über die
Haare gebunden hatte.
– Osteuropäisches Erscheinungsbild
– Sprach mit leichtem Akzent

Zeugen, denen die beschriebene Frau aufgefallen ist und die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarau, Tel.: 0621/83397-0 zu melden.

Bitte beachten Sie nachfolgende Tipps der Polizei:

– Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung!
– Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder
mit einem Blick aus dem Fenster an und machen Sie von Ihrer
Türsprechanlage Gebrauch.
– Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort – legen Sie immer
Sperrbügel oder Sicherheitskette an.
– Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu,
wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie
die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine
Vertrauensperson anwesend ist.
– Fordern Sie von Amtspersonen immer den Dienstausweis und prüfen
Sie ihn sorgfältig (nach Druck, Foto und Stempel). Sorgen Sie
dazu für gute Beleuchtung und benutzen Sie, wenn nötig, eine
Sehhilfe.
– Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der entsprechenden Behörde
oder Organisation an. Suchen Sie dazu die Telefonnummer selbst
heraus und ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen
Nachbarn hinzu.
– Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch
energisch. Sprechen Sie sie laut an und rufen Sie um Hilfe.
– Pflegen Sie Kontakt zu älteren Mitbewohnerinnen und
Mitbewohnern. Machen Sie ihnen das Angebot, bei fremden
Besuchern an der Wohnungstür zur Sicherheit hinzuzukommen, und
übergeben Sie für solche Fälle die eigene Telefonnummer.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4872499