POL-KN: (Konstanz) Zu lange Wasserpfeife geraucht – Korrekturmeldung 24.3.2021, 20.45 Uhr

Polizeimeldungen Konstanz

25.03.2021 – 15:47

Polizeipräsidium Konstanz

Bei dem erwähnten Gas handelt es sich um Kohlenmonoxid und nicht um Kohlendioxid.Die Meldung wird deswegen geändert übersandt.

Der Polizei ist am Montagabend ein Vorfall gemeldet worden, wonach in einem Wohngebäude in der Hindenburgstraße ein zu hoher Kohlenmonoxid-Gehalt in der Luft entstand und es dadurch zur einer Gesundheitsgefahr kam. Ein 24-jähriger Mann, der sich in einer Wohnung des Gebäudes aufhielt, hatte bereits deswegen Probleme bekommen, weshalb sein 23-jähriger Bekannter den Rettungsdienst rief. Während die Rettungskräfte sich dem 24-Jährigen annahmen, meldete deren Messgerät, welches zur Ausrüstung gehört, erhöhte Werte von Kohlenmonoxid. Die zusätzlich alarmierte Feuerwehr konnte nach dem Belüften der Wohnung Entwarnung geben. Der Grund für die schlechte Luft war schnell ausgemacht. Die jungen Männer hatten über Stunden hinweg in der Wohnung eine Wasserpfeife geraucht, ohne dabei durch geöffnete Fenster für eine gute Belüftung zu sorgen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 12.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4873913