POL-MA: Mannheim-Neckarstadt-West: verkehrsunsicheres Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen

Polizeimeldungen Mannheim

26.03.2021 – 12:32

Polizeipräsidium Mannheim

Beamte der Verkehrspolizei zogen am Donnerstagabend im Stadtteil Neckarstadt-West einen verkehrsunsicheren Audi aus dem Verkehr. Ein 24-jähriger Mann fiel der Polizeistreife in der Laurentiusstraße wegen des dumpf klingenden und lauten Auspuffgeräuschs seines Fahrzeugs auf. Eine erste Messung vor Ort ergab eine deutliche Überschreitung des Grenzwerts der Geräuschentwicklung. Das Fahrzeug wurde zur Dienststelle der Verkehrspolizei begleitet, wo es einer eingehenden Überprüfung unterzogen wurde. Neben dem deutlich überschrittenen Geräuschpegel um 11 dB/A konnten weitere technische Mängel und Veränderungen an dem Audi festgestellt werden, durch die zum einen die Betriebserlaubnis erloschen war und die zum anderen das Fahrzeug verkehrsunsicher machten. So war die Wirkung der Bremsen mangelhaft, die Stoßdämpfergummis waren mangelhaft oder fehlten ganz, das Fahrzeug verlor Öl und die angebrachte Bereifung war unzulässig. Darüber hinaus wurden Manipulationen an Katalysator und Auspuffanlage festgestellt, die unfachmännisch ausgeführt waren.

Das Fahrzeug wurde sichergestellt und wird einem Sachverständigen zur Begutachtung vorgeführt. Die Zulassungsstelle wurde über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt und wird über eine mögliche Zwangsstilllegung entscheiden.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 12.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4874625