POL-FR: Waldshut-Tiengen/Hohentengen: Waldarbeiterfeuer geraten außer Kontrolle und verursachen Flächenbrände

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-FR: Waldshut-Tiengen/Hohentengen: Waldarbeiterfeuer geraten außer Kontrolle und verursachen Flächenbrände 


21.04.2021 – 11:28

Polizeipräsidium Freiburg

Am Dienstag, 20.04.2021, sind Waldarbeiterfeuer bei Hohentengen und WT-Detzlen außer Kontrolle geraten und es kam zu Flächenbränden. Die Feuerwehr konnte die Brände unter Kontrolle bringen. Gegen 14:30 Uhr war deshalb die Feuerwehr Hohentengen im Einsatz. Ein Windstoß hatte ein Waldarbeiterfeuer im in der Nähe von Hohentengen außer Kontrolle gebracht und eine Brandschneise auf einer Länge von rund 100 Metern verursacht. In einem Waldstück bei Detzeln hatte ebenfalls ein Waldarbeiterfeuer den trockenen Waldboden entzündet. Löschversuche der Waldarbeiter hatten keinen Erfolg, weshalb gegen 16:20 Uhr die Feuerwehr um Hilfe gebeten wurde. Neben der Feuerwehr rückte auch der Rettungsdienst aus und brachte einen Waldarbeiter mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus. Dieser konnte zwischenzeitlich wieder nach Hause. Vom Feuer betroffen war hier eine Fläche von ca. 100 auf 100 Meter.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Waldshut-Tiengen/Hohentengen: Waldarbeiterfeuer geraten außer Kontrolle und verursachen Flächenbrände

POL-FR: Waldshut-Tiengen/Hohentengen: Waldarbeiterfeuer geraten außer Kontrolle und verursachen Flächenbrände