SWR2 Wissen über Frontex für Deutschen Radiopreis nominiert

Baden-Baden (ots) – Kategorie “Beste Reportage”: “Illegale Pushbacks – Wer kontrolliert Frontex?” unter besten drei Einreichungen / Entscheidung am 2.9.2021 / Download in der ARD Audiothek und auf SWR2.de/wissen

Die Jury beim Deutschen Radiopreis hat das “SWR2 Wissen”-Feature “Illegale Pushbacks – Wer kontrolliert Frontex?” von Ann Esswein, Vera Deleja-Hotko und Bartholomäus von Laffert in der Kategorie “Beste Reportage” nominiert. In ihrem investigativen Stück stellen die Journalist*innen die Frage, was die europäische Grenzschutzagentur Frontex tut, um den Vorwurf aufzuklären, die Einsatztruppe habe Geflüchtete und Migrant*innen in der Ägäis, in Kroatien und auf dem zentralen Mittelmeer unrechtmäßig zurückgetrieben oder sogenannte “Pushbacks” geduldet. Das Feature war im Februar in SWR2 zu hören und kann in der ARD Audiothek und auf www.SWR2.de abgerufen werden. Neben dem Feature von “SWR2 Wissen” ist der SWR mit dem Podcast “SWR1 Meilensteine – Alben, die Geschichte machten” bereits mit einer weiteren Nominierung beim Deutschen Radiopreis vertreten (s. Pressemeldung vom 6.8.). Die Entscheidungen über die Preise werden am 2. September 2021 bekannt gegeben.

Kaum wirksame Kontrollmechanismen bei Frontex

Videos und interne Dokumente legen den Verdacht nahe, dass die europäische Grenzschutzagentur Frontex Geflüchtete und Migrant*innen in der Ägäis, in Kroatien und auf dem zentralen Mittelmeer unrechtmäßig zurückgetrieben hat. Oder dass sie zumindest Kenntnis davon hat. Eigentlich müsste Frontex solche Vorwürfe aufarbeiten. Ann Esswein, Vera Deleja-Hotko und Bartholomäus von Laffert belegen in ihrer Reportage, dass dies nur halbherzig geschieht und Kontrollmechanismen bei der Europäischen Agentur für den Grenz- und Küstenschutz kaum greifen. Die Redaktion hatte Sonja Striegl (SWR2 Wissen).

Deutscher Radiopreis

Mit dem Deutschen Radiopreis werden seit 2010 die besten Radiomacher*innen Deutschlands geehrt. Die wird im Rahmen einer Gala jährlich in Hamburg verliehen. Stifter sind die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die privaten Radiosender in Deutschland. Die Verleihung der Deutschen Radiopreise 2021 am 2. September wird im , per Livestream im Internet und im Fernsehen übertragen.

Weitere Informationen zum Feature mit Videos, Links und dem Sendungsmanuskript: https://www.swr.de/swr2/wissen/illegale-pushbacks-gegen-fluechtlinge-wer-kontrolliert-frontex-swr2-wissen-2021-02-15-100.html

Rechtefreie Pressefotos zum kostenlosen Download: www.ARD-Foto.de

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter: http://swr.li/nominierung-deutscher-radiopreis-2021-100

Newsletter: “SWR vernetzt”, http://x.swr.de/s/vernetztnewsletter

Quellenangaben

Bildquelle: SWR2-Feature über Frontex für Deutschen Radiopreis nominiert – Kategorie ,,Beste Reportage: ,,Illegale Pushbacks – Wer kontrolliert Frontex? unter besten drei Einreichungen
Die Jury beim Deutschen Radiopreis hat das ,,SWR2 Wissen-Feature ,,Illegale Pushbacks – Wer kontrolliert Frontex? von Ann Esswein, Vera Deleja-Hotko und Bartholomäus von Laffert in der Kategorie ,,Beste Reportage nominiert.
In ihrem investigativen Stück stellen die Journalist*innen die Frage, was die europäische Grenzschutzagentur Frontex tut, um den Vorwurf aufzuklären, die Einsatztruppe habe Geflüchtete und Migrant*innen in der Ägäis, in Kroatien und auf dem zentralen Mittelmeer unrechtmäßig zurückgetrieben oder sogenannte ,,Pushbacks geduldet.
Autorin Ann Esswein
© SWR/privat, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im SWR-Zusammenhang bei Nennung Bild: SWR/privat (S2), SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-24429, foto@swr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7169/4992054
Newsroom: SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt: Oliver Kopitzke
Tel. 07221 929 23854
oliver.kopitzke@swr.de

SWR2 Wissen über Frontex für Deutschen Radiopreis nominiert

Presseportal