API-TH: Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf BAB 9 – 1. Ergänzungsmeldung

21.08.2021 – 23:48

Autobahnpolizeiinspektion

Am Samstagnachmittag um 16:45 Uhr ereignete sich auf der BAB 9 in Richtung Berlin, kurz nach der Anschlussstelle Kreuz Triptis ein folgenschweren Verkehrsunfall. Hierbei wurde eine weibliche Person eigeklemmt. Auf Grund der schwere der Verletzungen ist sie am Unfallort verstorben.
Für die Rettungs- und Bergemaßnahmen musste die Fahrtrichtung Berlin für zwei Stunden gesperrt werden.

Nach ersten Ermittlungen der Autobahnpolizei hat sich der Verkehrunfall, wie folgt ereignet:
Der Pkw Ford Fiesta befuhr die BAB 9 in Fahrtrichtung Berlin. Hierzu benutzte er den mittleren Fahrstreifen. Ein zweiter unbekannter Pkw, überholte einen LKW im rechten Fahrstreifen und wechselte unmittelbar vor dem Ford Fiesta die Fahrspur.
Auf Grund dieses Fahrmanövers geriet der Ford Fiesta ins Schlingern, und nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend überschlug er sich und kam auf dem Dach liegend im angrenzenden Wald zum Stillstand.
Durch diesen Verkehrsunfall wurde eine weibliche Person getötet und zwei weitere weibliche Personen schwer verletzt.

Im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall sucht die Autobahnpolizei Zeugen, welche den Verkehrsunfall gesehen haben.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Autobahnpolizeiinspektion
Einsatz- und Streifendienst

Telefon: 036601 70125
E-Mail: api-dsl.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell

API-TH: Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf BAB 9 – 1. Ergänzungsmeldung

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126726/4999549
Presseportal Blaulicht