POL-MA: Heidelberg-Rohrbach: Riskantes Überholmanöver endet in schwerem Unfall

13.09.2021 – 13:28

Polizeipräsidium Mannheim

Mehr als 30.000 Euro Sachschaden und vier stark beschädigte Pkw, so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich Samstagabend im Kreuzungsbereich der Karlsruher- und Sickingenstraße zutrug.
Trotz durchgezogener Linie und mit überhöhter Geschwindigkeit überholte ein 53-jähriger Audi-Fahrer einen vor ihm fahrenden Mercedes eines 80-jährigen. Dieser war allerdings gerade im Begriff abzubiegen. Nachdem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge verlor der Audi-Fahrer die Kontrolle über seinen SUV und geriet auf den Gehweg. Nach mehr als 20 Metern und einer Kollision mit zwei geparkten Pkw kam er letztlich zum Stehen. Glücklicherweise wurde durch das Unfallgeschehen niemand verletzt.
Der 53-Jährige gelangt seinem grob verkehrswidrigen Verhalten wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zur Anzeige. Sein Führerschein wurde noch am selben Abend einbehalten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dennis Häfner
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Heidelberg-Rohrbach: Riskantes Überholmanöver endet in schwerem Unfall

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5018864
Presseportal Blaulicht