POL-KA: (KA) Karlsruhe – Betrüger erneut mit Schockanrufmasche erfolgreich

20.09.2021 – 17:11

Polizeipräsidium Karlsruhe

Mit dem sogenannten Schockanruf gelang es am Freitagnachmittag erneut Tätern an mehrere zehntausend Euro zu gelangen. Das Polizeipräsidium Karlsruhe warnt weiterhin vor einer Welle von betrügerischen Anrufversuchen im Stadt- und Landkreis.

Nach aktuellem Kenntnisstand wurde die in Karlsruhe wohnhafte Geschädigte im Alter von 88 Jahren am Freitagnachmittag von den Tätern in ein mehrstündiges Telefongespräch verwickelt. Eine Frau gab sich zunächst als ihre Enkelin aus und schilderte, einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Zur Abwendung einer Haft benötige sie dringend einen hohen Geldbetrag. Im Anschluss gab sich eine weitere Täterin als Polizeibeamtin eines örtlichen Polizeireviers aus. Ihr gelang es schließlich, die Geschädigte zur Übergabe von Bargeld zu bewegen. An einem vereinbarten Treffpunkt wurde in der Folge der hohe Geldbetrag an einen männlichen Mittäter überreicht.

Da es erst zuletzt zu ähnlichen vollendeten Telefonbetrügereien kam, warnt die weiterhin vor den aktuell wieder massiv auftretenden Anrufversuchen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe. Unter anderem werden insbesondere die Angehörigen darum gebeten, ihre älteren Verwandten oder Bekannten über die Masche von Enkeltrick- und Schockanrufern aufzuklären.

Rückfragen bitte an:

Raphael Fiedler, Pressestelle
Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Karlsruhe – Betrüger erneut mit Schockanrufmasche erfolgreich

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5025364
Presseportal Blaulicht