POL-FR: Todtnau: 46-jähriger Wanderer stürzt an den Todtnauer Wasserfällen einige Meter in die Tiefe – Rettung durch Bergwacht

24.09.2021 – 15:03

Polizeipräsidium Freiburg

Am Freitag, 24.09.2021, gegen 12.15 Uhr, wurde der Rettungsdienst, die Bergwacht sowie die Polizei darüber informiert, dass bei den Todtnauer Wasserfällen eine Person abgestürzt sei. Die Örtlichkeit konnte von der Bergwacht schnell lokalisiert werden. Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich ein 46-jähriger Mann zusammen mit seiner Lebensgefährtin auf einer Wanderung an den Todtnauer Wasserfällen. Auf steinigem Untergrund sei der 46-Jährige ausgerutscht und vom Wanderweg abgekommen. In der Folge stürzte er einige Meter in die Tiefe. Der verletzte Wanderer wurde von der Bergwacht geborgen. Aufgrund eines unklaren Verletzungsbildes wurde vom Rettungsdienst ein Hubschrauber nachgefordert, welcher den Verletzten in ein Krankenhaus flog. Eine akute Lebensgefahr würde nicht bestehen. Wegen der Landung des Rettungshubschraubers musste die Landstraße 126, beim Eingang der Todtnauer Wasserfällen, kurzfristig komplett gesperrt werden.

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Todtnau: 46-jähriger Wanderer stürzt an den Todtnauer Wasserfällen einige Meter in die Tiefe – Rettung durch Bergwacht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5029414
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)