LPI-NDH: Mehrere Einbrüche in Wohnhäuser, die Polizei sucht Zeugen

29.09.2021 – 14:21

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Bereits am zurückliegenden Wochenende kam es im Landkreis Nordhausen und im Kyffhäuserkreis zu mehreren Einbrüchen in Wohnhäuser. Die Kriminalpolizei sucht nun nach möglichen, weiteren Zeugen.
In Leimbach gelangten die Täter am Samstag, 25. September, durch ein gekipptes Fenster in ein Wohnhaus an der Alten Bauernstraßen und durchwühlten innerhalb einer Stunde, zwischen 12.15 und 13.15 Uhr, mehrere Räume.
Die Abwesenheit der Bewohner nutzten Einbrecher am Samstag auch in Görsbach. Hier gelangten sie durch eine Nebentür in das Haus Am Sportplatz und durchwühlten ebenfalls sämtliche Räume. Die Tatzeit kann hier auf 15.40 bis 17.40 Uhr eingegrenzt werden.
Zwischen Freitag, 24. und Samstag 25. September gelangten Unbekannte über die Terrassentür in ein Wohnhaus in Großfurra, im Oberen Hasselweg. Auch hier fanden Zeugen ein völlig durchwühltes Haus vor. Die Anwohner befanden sich im Urlaub. Eine Nachbarin, die sich um die Blumen kümmerte, entdeckte den Einbruch.
In allen Fällen hinterließen die Täter einen immensen emotionalen Schaden. Zum materiellen Schaden sind noch keine konkreten Angaben möglich. Die Kriminalpolizei sicherte an allen Tatorten umfangreiche Spuren. Ersten Zeugenaussagen zufolge, soll es sich in Leimbach um drei Täter gehandelt haben, die in einem Gold – oder bronzefarbenen Citroen in Richtung Nordhausen davonfuhren. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Derzeit geht die Kriminalpolizei davon aus, dass es sich aufgrund der Vielzahl an Einbrüchen und den nicht weit auseinanderliegenden Tatorten um eine reisende Tätergruppe handelt.
Wem sind am zurückliegenden Wochenende oder in den Tagen zuvor an den oben genannten Tatorten fremde Fahrzeuge oder verdächtige Personen aufgefallen? Wer hat zu den genannten Tatzeiten Verdächtiges beobachtet? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Nordhausen, unter der Telefonnummer 03631/960, entgegen.
Die weist daraufhin, bei Verlassen des Hauses alle Türen zu verschließen, alle Fenster, auch gekippte Fenster, die als Einstieg geeignet sind, zu verschließen. Vorhandene Jalousien sollten genutzt werden, Gegenstände, sie als Einstiegshilfe verwendet werden können, sollten weggestellt werden. Bei längerer Abwesenheit den Briefkasten regelmäßig leeren lassen und die Nachbarn bitten, regelmäßig nach dem Haus zu schauen. Hinweise zum Einbruchsschutz gibt der Berater der polizeilichen Beratungsstelle in Nordhausen, nach vorheriger Terminvereinbarung unter 03631/961504.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Mehrere Einbrüche in Wohnhäuser, die Polizei sucht Zeugen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5033389
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)