LPI-EF: 3 x zu tief in das Glas geschaut

10.10.2021 – 14:49

Landespolizeiinspektion Erfurt

Am Freitag, den 08.10.2021 um 17:15 Uhr kam eine Streifenbesatzung zu einem Verkehrsunfall auf der B 176 Höhe der Auffahrt A 71 hinzu. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die 53 jährige Unfallverusacherin unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab 1,72 Promille. Auf Grund ihrer Fahruntüchtigkeit war sie mit ihrem Pkw Ford Fiesta auf einen anderen Pkw aufgefahren. Hierbei entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Am Samstag gegen 00:05 Uhr verursachte ein 18 jähriger mit seinem E-Bike einen Verkehrsunfall in Sömmerda, Rannstedter Straße. Bei ihm wurde bei einem Atemalkoholtest ein Wert von 1,56 Promille festgestellt. Am beschädigten Pkw beläuft sich der Sachschaden auf ca. 1000 Euro.

Durch eine Streife wurde am Sonntag um 12:55 Uhr ein Pkw Peugeot in Kindelbrück, Am Pfortenstieg kontrolliert. Bei dem verantwortlichen Fahrzeugführer wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,57 Promille gemessen. Der Führerschein wurde eingezogen und die Weiterfahrt unterbunden. (AD)

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Erfurt
Polizeiinspektion Sömmerda
Telefon: 03634 336 0
E-Mail: pi.soemmerda@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: 3 x zu tief in das Glas geschaut

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5042473