POL-FR: B317 bei Titisee – LKW-Fahrer verursacht Unfall und entfernt sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle

12.10.2021 – 11:06

Polizeipräsidium Freiburg

Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

[B317 bei Titisee]

Am 11.10.2021 gegen 07:15 Uhr fuhr eine 31-jährige Fahrzeugführerin von der B317 auf die B31 in Fahrtrichtung Freiburg auf.
Beim Auffahren auf die B31 fuhr sie einer 58-jährigen Vorausfahrenden vermutlich in Folge von Unachtsamkeit hinten auf.
Bei diesem Auffahrunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 2.000 Euro.
Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Während die Unfallbeteiligten zwecks Unfallaufnahme auf die warteten, streifte ein LKW den Außenspiegel der o.g. Vorausfahrenden.
Er fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden am Rückspiegel zu kümmern.
Die Geschädigte konnte sich jedoch das Kennzeichen merken, was dazu führte, dass bei einer sofort eingeleiteten Fahndung der Verursacher ausfindig gemacht werden konnte.
Gegen den LKW-Fahrer wurde in der Folge ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de
S.B. 07651/9336-0
Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: B317 bei Titisee – LKW-Fahrer verursacht Unfall und entfernt sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5044095
Presseportal Blaulicht