LPI-SLF: Personenkontrolle führt zu mehreren Strafanzeigen

15.10.2021 – 12:56

Landespolizeiinspektion Saalfeld

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag wurde eine Personengruppe in Bad Lobenstein durch zivile Polizeibeamte kontrolliert.
Im Bereich des Topfmarktes fielen die besagten vier jungen zunächst durch Lautstärke und anschließende, provokante Äußerungen gegenüber den Beamten auf, als diese sich zu erkennen gegeben hatten.
Weiterhin wurden die eingesetzten Kollegen beleidigt und einer der Männer trat gegen das zivile Einsatzfahrzeug. Neben Strafanzeigen der Beleidigung und Sachbeschädigung wurde gegen einen 23-Jährigen weiterhin eine Anzeige aufgrund des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.
Während der Anzeigenaufnahme und Identitätsfeststellung, welche ohne weitere, nennenswerten Vorkomnisse erfolgte, verlangte aus unklarer Ursache einer der Beschuldigten die Hinzuziehung eines Arztes aufgrund einer angeblichen Verletzung. Die hinzugerufene Besatzung des Rettungsdienstes sah jedoch keinen ärztlichen Handlungsbedarf der augenscheinlich bereits älteren Verletzung.
Die vier jungen Männer müssen sich nun strafrechtlich verantworten, ihnen wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen Platzverweise erteilt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1504
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld, übermittelt durch news aktuell

LPI-SLF: Personenkontrolle führt zu mehreren Strafanzeigen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126724/5047536
Presseportal Blaulicht