Disney verschiebt Veröffentlichung mehrerer Marvel-Filme

Los Angeles () – Mehrere Superhelden-Filme der Marvel Studios sowie die Fortsetzung der Indiana-Jones-Reihe kommen bedeutend später als ursprünglich geplant in die Kinos. Die Veröffentlichungstermine der Filme wurden teilweise um fast ein Jahr verschoben, wie aus dem am Montag aktualisierten Veröffentlichungskalender des Disney-Konzerns hervorgeht. Einige dieser Filme waren zuvor bereits wegen der Corona-Pandemie verschoben worden.

Der mit Spannung erwartete neue “Black Panther”-Film wird nun erst im November 2022 erscheinen. Nach Angaben der Produzenten wird die Hauptrolle des verstorbenen für die Fortsetzung nicht neu besetzt.

Der fünfte Indiana-Jones-Film wurde von Juli 2022 auf Juni 2023 verschoben. Harrison Ford in der Hauptrolle wird 81 Jahre alt sein, wenn der Titel in die Kinos kommt, sofern der neue Starttermin eingehalten wird. Die Produktion des neuesten Films hatte sich im Sommer verzögert, weil sich Ford am Set eine Schulterverletzung zugezogen hatte.

Nach Angaben von Insidern gehen mehrere der neuerlichen Verschiebungen auf Produktionsprobleme zurück. Bei den Marvel-Filme kommt hinzu, dass sie häufig miteinander zusammenhängen. Wenn einer der Filme sich verspätet, entsteht ein Domino-Effekt und die anderen Filme können ebenfalls erst später veröffentlicht werden.

Bild: © AFP/Archiv Frederic J. BROWN / Schauspieler Benedict Cumberbatch

Disney verschiebt Veröffentlichung mehrerer Marvel-Filme

AFP