POL-KA: (KA) Philippsburg – Wieder Trickbetrüger erfolgreich!

22.10.2021 – 11:25

Polizeipräsidium Karlsruhe

Durch geschickte Gesprächsführung wurde am Donnerstag eine 78-jährige Dame
zum Abheben eines hohen Geldbetrags überredet. Anschließend übergab sie das Geld einem unbekannten Mann, der das Geld im Auftrag abholen sollte.

Die Seniorin wurde gegen 12.15 Uhr mit unterdrückter Rufnummer von der angeblichen Ehefrau ihres Neffen angerufen. Diese würde bei einem Notartermin eine Anzahlung für eine Eigentumswohnung benötigen. Das ahnungslose Opfer hob bei ihrer Bank mehrere tausend Euro ab und ging nach Hause.
Kurz darauf rief die angebliche Ehefrau des Neffen wieder an und bat nochmals um einen hohen Geldbetrag. Auch dieses Geld besorgte die Geschädigte bei ihrer Bank, Nachfragen seitens der Bankangestellten beantwortete sie ausweichend. Der Betrag wurde ihr ausgezahlt.

Anschließend übergab sie das aus beiden Abbuchungsvorgängen von einem unbekannten jungen Mann an ihrer Wohnungstür.

In diesem Zusammenhang möchte die nochmals darauf hinweisen, lebensältere Angehörige zu sensibilisieren, dass normalerweise keine Bargeldbeträge im vierstelligen Bereich benötigt werden. Falls Notlagen von Verwandten oder Freunden vorgetäuscht werden, sich bei der genannten Person oder anderen Angehörigen rückversichern, ob tatsächlich ein Notfall vorliegt. Und im Zweifelsfall, immer die Notrufnummer der Polizei, 110, anrufen!

Heike Umminger, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Philippsburg – Wieder Trickbetrüger erfolgreich!

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5053337
Presseportal Blaulicht