POL-OG: Mittelbaden – Warnung vor Schockanrufen, Hinweise der Polizei

22.11.2021 – 12:51

Polizeipräsidium Offenburg

Eine Welle von Schockanrufen durchdringt aktuell den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Offenburg. Überwiegend im Raum Gaggenau melden sich bereits den ganzen Montag angebliche Ärztinnen und in der Leitung, die den Angerufenen weismachen wollen, dass ein naher Verwandter mit Corona-Symptomen auf der Intensivstation liegen und schnellstens Medikamente aus dem benötigen würde, die hochwertig und teuer seien. Die Betrüger zielen allerdings nur darauf ab, die auserwählten Opfer unter zu setzen und ihnen Geld aus der Tasche zu locken.

Die warnt vor solchen Anrufen und gibt folgende Verhaltenstipps:

-Legen Sie bei derartigen Anrufen sofort auf. -Beim kleinsten Zweifel bei dem angeblich erkrankten
Familienmitglied anrufen. -Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. -Sprechen Sie am Telefon niemals über Ihre persönlichen und
finanziellen Verhältnisse und geben sie keine Geheimzahlen,
Passwörter oder ähnliches heraus. -Nutzen Sie nicht die Rückruffunktion. -Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110(ohne
Vorwahl) oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an. -Sprechen sie mit Freunden und Verwandten über das Thema und
sensibilisieren Sie ihr Umfeld für diese Betrugsarten. -Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte
Personen!

/ph

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

POL-OG: Mittelbaden – Warnung vor Schockanrufen, Hinweise der Polizei

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5079369
Presseportal Blaulicht