Mitteldeutsche Zeitung: Mitteldeutsche Zeitung zu Streit um Ladesäulen

Halle/MZ (ots) –

Mehr als 500 Unternehmen kämpfen momentan um Marktanteile im neuen Geschäftsfeld Ladestrom. Sie probieren aus, was die Kunden wirklich wollen – vieles spricht für das Prinzip der Tankstelle mit Schnellladern, ergänzt durch eine Reihe von Ladestationen vor Super-, Bau- oder Möbelmärkten.

Wenn jetzt aber technokratisch festgelegt wird, in welchem Abstand voneinander Ladesäulen in Stadt und Land aufgestellt werden, dann drohen kontraproduktive Effekte: Dann müssen unrentable Standorte subventioniert werden – entweder vom Staat oder vom Betreiber, der dafür höhere Preise an rentablen Standorten verlangen muss. Beides nützt am Ende weder den Autofahrern noch dem Klimaschutz.

Kontakt:

Newsroom: Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Quellenangaben

Textquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/47409/5108899

Mitteldeutsche Zeitung:  Mitteldeutsche Zeitung zu Streit um Ladesäulen

Presseportal