Polizeimeldung Osnabrück: Osnabrück: Exhibitionist im beschleunigten Verfahren zu Geldstrafe …

Osnabrück (ots) –

Am Mittwochnachmittag kam es an einer Bushaltestelle im Blumenhaller Weg zu einer exhibitionistischen Handlung durch einen 32-jährigen Mann. Am heutigen Donnerstag wurde der Täter, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland besitzt, zu einer Geldstrafe verurteilt. Gegen 15 Uhr war eine 27-jährige Osnabrückerin gemeinsam mit ihrer zwei Jahre jüngeren Freundin in dem Blumenhaller Weg in Richtung stadtauswärts unterwegs, als sie in der Bushaltestelle “Heinrich-Lübke-Platz” auf einen unbekannten Mann aufmerksam wurde. Der Fremde hatte bei Erblicken der Frau seine Hose heruntergelassen und an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Wenig später belästigte der Mann die Osnabrückerin erneut, indem er von außen penetrant in seinen Intimbereich fasste. Nach Alarmierung der trafen die Beamten den Exhibitionist an der Bushaltestelle an und nahmen ihn mit zur Wache. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ordnete diese die Durchführung eines beschleunigten Verfahrens an, der Beschuldigte wurde am heutigen Morgen zu einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro verurteilt.

Kontakt:

Newsroom: Polizeiinspektion Osnabrück
Rückfragen an:


Jannis Gervelmeyer
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5110864

Polizeimeldung Osnabrück: Osnabrück: Exhibitionist im beschleunigten Verfahren zu Geldstrafe …