Oberberg Kliniken: Neue Online-Vortragsreihe der Oberberg Gruppe startet: Aktuelle Trends nicht-pharmakologischer …

Berlin (ots) –

Nach den beiden erfolgreichen Online-Vortragsreihen im letzten Jahr startet die Oberberg Gruppe am 2. Februar 2022 eine weitere Vortragsreihe zu aktuellen Entwicklungen in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. An sechs Abenden werden Expertinnen und Experten die Online-Zuhörerinnen und -Zuhörer über “Aktuelle Trends nicht-pharmakologischer Ansätze in der Behandlung psychischer Störungen” informieren. Die Online-Vorträge finden im vierzehntägigen Turnus jeweils mittwochs von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr live über Zoom statt. Sie richten sich an medizinisches Fachpersonal aller Berufsgruppen, stehen aber auch Interessierten offen und sind kostenfrei. Die Vorträge sind mit jeweils 2 CME-Punkten für die ärztliche und psychotherapeutische Fortbildung von der Ärztekammer Berlin zertifiziert.

“Das Format der Online-Vorträge hat sich im letzten Jahr während der anhaltenden Pandemie beim Fachpublikum gut etabliert. Daher ist uns die Entscheidung für eine Fortsetzung der Veranstaltung leichtgefallen”, erklärt Prof. Dr. Dr. Matthias J. Müller, Ärztlicher Direktor/Medizinischer Geschäftsführer und CEO der Oberberg Gruppe, einem führenden Qualitätsverbund privater Fach- und Tageskliniken im Bereich Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. “Nach dem Pandemie-Schwerpunkt im letzten Jahr soll es in der kommenden Vortragsreihe um aktuelle Entwicklungen nicht-medikamentöser Behandlungsansätze bei psychischen Störungen gehen, auch vor dem Hintergrund, dass als Folge der Pandemie der Bedarf an therapeutischen Angeboten steigen wird. In den Vorträgen werden Imaginative Ansätze bei Traumafolgestörungen, Psychotherapie bei Anhaltender Trauerstörung, Tier- und naturgestützte Therapien, therapeutische Ansätze bei Pathologischem Grübeln, Sport- und Bewegungstherapie sowie innovative Behandlungssettings bei Essstörungen vorgestellt”, erläutert Prof. Dr. Dr. Müller.

Während des Vortrags gibt es die Möglichkeit, anonym Fragen einzureichen, die im Anschluss beantwortet werden. Folgende ausgewiesene Expertinnen und Experten konnten für die Vortragsreihe gewonnen werden: Prof. Dr. Regina Steil (Goethe-Universität Frankfurt), Prof. Dr. Rita Rosner (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt), Prof. Dr. Elisabeth Schramm (Universitätsklinikum Freiburg), Prof. Dr. Thomas Ehring (Ludwig-Maximilians-Universität München), Prof. Dr. Perikles Simon (Johannes-Gutenberg-Universität Mainz), Dr. Tobias Freyer (Oberberg Parkklinik Wiesbaden Schlangenbad & Oberberg Tagesklinik Frankfurt) und Dr. Andrea Stippel (Oberberg Fachklinik Konraderhof Köln Hürth). Experten der Oberberg Gruppe und ihres Scientific Boards führen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Vorträge an den Abenden kurz in die jeweiligen Themen ein und moderieren die anschließende Diskussionsrunde unter Einbeziehung der Fragen des virtuellen Publikums.

Die Veranstaltungen im Überblick:

02.02.2022

18:30 bis 20:00 Uhr

Imaginative Ansätze bei Traumafolgestörungen

Prof. Dr. Regina Steil, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Moderation: Dr. Tobias Freyer, Oberberg Parkklinik Wiesbaden Schlangenbad & Tagesklinik Frankfurt am Main

16.02.2022

18:30 bis 20:00 Uhr

Diagnostik und Psychotherapie der Anhaltenden Trauerstörung

Prof. Dr. Rita Rosner, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Moderation: Prof. Dr. Frank-Gerald B. Pajonk, Zentrum Isartal am Kloster Schäftlarn

02.03.2022

18:30 bis 20:00 Uhr

Tier- und naturgestützte Therapien bei psychischen Störungen

Prof. Dr. Elisabeth Schramm, Universitätsklinikum Freiburg

Moderation: Prof. Dr. Mathias Berger, Universitätsklinikum Freiburg

16.03.2022

18:30 bis 20:00 Uhr

Pathologisches Grübeln: Therapeutische Ansätze

Prof. Dr. Thomas Ehring, Ludwig-Maximilians-Universität München

Moderation: Priv. Doz. Dr. Andreas Wahl-Kordon, Oberberg Fachklinik Hornberg & Tagesklinik Lörrach

30.03.2022

18:30 bis 20:00 Uhr

Sport- und Bewegungstherapie bei psychischen Störungen – Impulse aus der Sportwissenschaft

Prof. Dr. Perikles Simon, Institut für Sportwissenschaft, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Dr. Tobias Freyer, Oberberg Parkklinik Wiesbaden Schlangenbad & Tagesklinik Frankfurt am Main

Moderation: Prof. Dr. Dr. Matthias J. Müller, Oberberg Gruppe, Berlin

13.04.2022

18:30 bis 20:00 Uhr

Behandlung von Essstörungen: Innovative Behandlungssettings (inkl. Hometreatment)

Dr. Andrea Stippel, Oberberg Fachklinik Konraderhof Köln Hürth

Moderation: Prof. Dr. Dr. Tobias Banaschewski, Zentralinstitut für Seelische , Mannheim

Eine Übersicht über die einzelnen Online-Vorträge inklusive Informationen zur Anmeldung finden Sie unter folgendem Link: https://www.oberbergkliniken.de/online-vortragsreihe

Rückfragen an: veranstaltungen@oberbergkliniken.de

Die Vorträge der vorherigen Veranstaltungsreihe finden Interessierte in der Mediathek der Oberberg Gruppe. Hier werden auch die kommenden Vorträge jeweils im Nachgang eingestellt: https://www.oberbergkliniken.de/veranstaltungsreihe-pandemie-und-psyche/mediathek

Mehr zu den Themen der Expertinnen und Experten der Oberberg Gruppe lässt sich auch im Buch “Psychische Erkrankungen – und die Auswirkungen einer Pandemie” nachlesen. Es erschien im Sommer 2021 im Elsevier Verlag, herausgegeben von Prof. Dr. Dr. Matthias J. Müller und Prof. Dr. Mathias Berger. Das Buch bietet die Möglichkeit, sich mithilfe ausgewiesener Expertinnen und Experten in wissenschaftlich fundierter und zeitgleich gut verständlicher Weise einen Überblick über die Charakteristika der wichtigsten psychischen und psychosomatischen Erkrankungen von Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern zu verschaffen: https://ots.de/Lelrqm

Über die Oberberg Gruppe: Die Oberberg Gruppe mit Hauptsitz in Berlin ist eine vor mehr als 30 Jahren gegründete Klinikgruppe mit einer Vielzahl an Fach- und Tageskliniken im Bereich Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie an verschiedenen Standorten Deutschlands. In den Kliniken der Oberberg Gruppe werden Erwachsene, Jugendliche und Kinder in individuellen, intensiven und innovativen Therapiesettings behandelt. Darüber hinaus existiert ein deutschlandweites Netzwerk aus Oberberg City Centers, korrespondierenden Therapeuten und Selbsthilfegruppen.

Kontakt:

Newsroom: Oberberg Kliniken
Pressekontakt: HOSCHKE & CONSORTEN (oberberg@hoschke.de) www.oberbergkliniken.de

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/134684/5131764

Oberberg Kliniken:  Neue Online-Vortragsreihe der Oberberg Gruppe startet: Aktuelle Trends nicht-pharmakologischer …

Presseportal