Nachrichten PNews: Eine Stiftung Wahrheitstest als neutrale Instanz  Zu: …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Nachrichten PNews: Eine Stiftung Wahrheitstest als neutrale Instanz Zu: …

Presseportal.de
3 min

Cottbus (ots) – www.nachrichten-heute.net: Wer es ernst meint mit der Fairness im Wahlkampf, macht es genau nicht so, wie die SPD es begonnen hat. Eine Fußballmannschaft, die vor Spielbeginn erst mal von den anderen öffentlich verlangt, die Regeln einzuhalten, unterstellt diesen, sie täten das nicht, gibt sich selbst als oberkorrekt aus und will so auch noch Schiedsrichter und Zuschauer beeindrucken. Das ist selbst nicht ganz fair. Lügen und Hetze vergiften die gesellschaftliche Atmosphäre und den politischen Diskurs. Dafür gibt es mit dem Internet heute weit perfidere und wirksamere Möglichkeiten als früher. Und auch die waren schon nicht harmlos. Man erinnere sich nur an die Verunglimpfung Willy Brandts als „Herbert Frahm“, den „Landesverräter“. Heute aber bewegen sich viele Menschen nur noch in ihren eigenen Informationskreisen im Internet und nehmen unabhängige Informationen von außen gar nicht mehr auf. Wie in einem Echoraum. Damit sind sie nahezu beliebig manipulierbar. Ob eine Information oder ein Zitat erfunden ist, wer weiß das schon, wenn er sich nur bei Facebook und Co. informiert? Und wer kann prüfen, ob hinter den „Likes“ ein echter Fan steckt, ein gefälschtes Profil oder ein Computerprogramm aus Moskau? Das sind Themen, die weit über den Wahlkampf hinausreichen. Und die auch mit einem Fairnessabkommen nicht gelöst werden. Freilich würde eine entsprechende Selbstverpflichtung zu Beginn des Jahres seitens aller, inklusive der AfD, auch nicht schaden. Aber keine Partei kann letztlich haftbar gemacht werden für das, was ihre Anhänger so treiben. Viel nötiger ist daher eine neutrale Instanz, die grobe Verstöße im Internet erkennt, kontert und dafür sorgt, dass die Lügen wieder gelöscht werden. Oder die ihre Urheber sogar strafrechtlich verfolgt. Die demokratischen Parteien könnten eine solche Instanz gemeinsam schaffen, zum Beispiel über ihre Stiftungen. Oder sie könnten eine neutrale, staatsunabhängige „Stiftung Wahrheitstest“ gründen, ähnlich der Stiftung Warentest. Nötig ist zudem ein Gesetz, das das absichtliche Verbreiten von Falschinformationen und die Manipulation von Informationskanälen mit technischen Mitteln untersagt. Wertungen dürfen von all dem freilich nicht erfasst werden, auch nicht harte und polemische Kritik. Es gibt in der politischen Auseinandersetzung in Deutschland schon genug Harmonie. Ein Fairnessabkommen nur für den Wahlkampf jedenfalls hilft wenig. Die demokratischen Parteien brauchen es ohnehin nicht. Niemand von ihnen wendet diese Methoden bisher an. Und niemand muss sich daher, da hat die CDU völlig recht, von der SPD belehren lassen.

Quellenangaben

Textquelle:Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/47069/3550165
Newsroom:Lausitzer Rundschau
Pressekontakt:Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachrichten PNews: Berlins Vorschläge für Verhältnismäßigkeit gehen in … München (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken begrüßen die Pläne der Bundesregierung zur Entlastung kleinerer Kreditinstitute von unverhältnismäßiger Bürokratie. Diese sehen unter anderem vor, Offenlegungs- und Meldepflichten in Zukunft von der Höhe der Bilanzsumme und der Komplexität des Geschäftsmodells der Banken abhängig zu machen, wie aus einem Arbeitspapier des Bundesfinanzministeriums hervorgeht. Damit würde sichergestellt, dass regional tätige Kreditgenossenschaften wie die Volksbanken und Raiffeisenbanken nicht weiterhin den g...
Kommentar Ein Pyrrhussieg für Martin Schulz = Von Martin … Düsseldorf (ots) - Es ist noch einmal gut gegangen. Die SPD hat sich bei der Frage, große Koalition oder Neuwahlen, pragmatisch und verantwortungsbewusst entschieden. Das verdient Respekt. Die Delegierten sind ihrem Vorsitzenden gefolgt, weil sie letztlich für die vielen Verbesserungen gestimmt haben, die die Sozialdemokraten in den Sondierungsgesprächen durchgesetzt haben. Wenn jetzt auch die Mitglieder nach den Koalitionsverhandlungen zustimmen, kann Deutschland sogar noch vor Ostern eine neue Regierung bekommen. Eine ernste Regierungskrise, vielleicht am Ende sogar eine Verfassungskrise ist...
News: Heilbronner Stimme: Michael Link: Keine … Heilbronn (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Eine umfassende Beobachtung der Bundestagswahl in Deutschland hatten im Frühjahr Spitzenpolitiker der AfD gefordert. Nun entsendet die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ein kleines Experten-Team aus voraussichtlich drei bis fünf Mitgliedern nach Deutschland. Michael Georg Link, bis Ende Juni Direktor des OSZE-Büros für Demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR), sagte dazu der "Heilbronner Stimme" (Mittwoch): "Dies ist positiv zu bewerten, da Deutschland durch seine Einladung ein Zeichen ...
News: Wolfgang Bosbach über Weidel-Eklat: … Baden-Baden (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: CDU-Politiker Wolfgang Bosbach reagierte im SWR3 Interview auf den gestrigen ZDF-Talk (5.9.), in dem AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel die Talkrunde frühzeitig verlassen hatte. Auf die Frage, ob er kopiert worden sei, antwortet Bosbach: "Das bedaure ich sehr, wenn es eine Kopie war oder gewesen sein sollte. Dann wär es eine ganz, ganz schlechte Kopie gewesen." Wolfgang Bosbach über den Unterschied beim Talk-Abgang Bosbach sieht deutliche Unterschiede zwischen seinem Abgang vor einigen Wochen und dem Alice Weidels in der gestri...
News: „Satire Deluxe“ macht zur … Köln (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: "Satire Deluxe" meldet sich zurück auf dem Fernsehbildschirm. Ab 9. September läuft die wochenaktuelle Satire-Sendung erneut im WDR Fernsehen - mit vier Folgen rund um die Bundestagswahl. Radio-Fans kennen "Satire Deluxe" als Hörfunksendung auf WDR 5. Im September unternehmen die Moderatoren Henning Bornemann und Axel Naumer wieder einen Ausflug ins Fernsehen. Aus ihrem "TV-Hörfunkstudio" sichten sie das gesammelte Chaos der Woche und kommentieren die Entwicklungen zur anstehenden Bundestagswahl, die politische Weltlage und gesellscha...
Nachrichten PNews: Abgeschoben: Fehlerträchtige Entscheidungshektik beim BaMF … Berlin / Köln (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Bivsi, ein 14-jähriges, in Deutschland geborenes und aufgewachsenes Mädchen wurde jüngst von der Polizei aus ihrer Schulklasse geholt und fand sich am nächsten Tag in Nepal wieder. Bivsi war bestens integriert. Ihre Eltern führten ein Restaurant in Duisburg. Dass sie nicht mal den Mietvertrag kündigen konnten, dürfte eine kleinere Sorge sein. Am gleichen Tag kam es in Nürnberg zu Ausschreitungen, nachdem die Polizei einen jungen Afghanen aus seiner Berufsschule "abholte". Vor den Augen seiner demonstrierenden Mitschüler wurde der Ju...
News: Zweimal „Klartext“ im ZDF: Bürger … Mainz (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: "Klartext" zweimal live aus dem ZDF-Hauptstadtstudio: Am Dienstag, 12. September 2017, 20.15 Uhr, heißt es zunächst: "Klartext, Herr Schulz! - Bürger fragen den SPD-Kanzlerkandidaten". Zwei Tage später, am Donnerstag, 14. September 2017, 20.15 Uhr, ist die Bundeskanzlerin gefragt: "Klartext, Frau Merkel!" ZDF-Chefredakteur Peter Frey und ZDF-Hauptstadtstudioleiterin Bettina Schausten führen durch die "Klartext!"-Sendungen. Gesprächsthemen sind: Integration, Innere Sicherheit, soziale Gerechtigkeit, Flucht, Arbeit und Wirtschaft, EU u...
junge Welt: Stellvertretender Außenminister Venezuelas kommt zur … Berlin (ots) - Es ist der Neujahrsauftakt der bundesdeutschen Linken: Unter dem Titel »Amandla! Awethu! Die Machtfrage stellen« veranstaltet die in Berlin erscheinende überregionale Tageszeitung junge Welt, unterstützt von über 30 Organisationen, am Sonnabend, dem 13. Januar 2018, die inzwischen 23. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz. Die ganztägige Veranstaltung findet ab 11 Uhr im Mercure-Hotel MOA (Stephanstraße 41, 10559 Berlin-Moabit) statt. Es wurden bereits 1.500 Karten verkauft, die Veranstalter rechnen in diesem Jahr mit insgesamt 2.500 Besuchern. Im Zentrum der Konferenz steht ...
Nachrichten PNews: Akademisierung war gewollt – Zur Ausbildungskrise Hagen (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Das wäre ein Witz mit makabrer Pointe: Während die Welt bewundernd auf das deutsche System der dualen Ausbildung blickt, wenden wir selbst uns davon ab. Immer mehr Schulabgänger verschmähen die Lehre und drängen an die Hochschulen. Das gefällt der Wirtschaft nicht. Doch es wäre falsch, die jungen Leute dafür zu kritisieren: Sie verhalten sich völlig rational. Ein Uni- oder Fachhochschul-Abschluss verspricht in der Regel immer noch mehr Prestige und Geld als eine betriebliche Ausbildung. Und die Akademisierung war gewollt. Nach der Pisa-Kris...
Gemeinsame Presseerklärung anlässlich der … Berlin (ots) - - Öffentliche Investitionen verstetigen - Mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen - EU-Entsenderichtlinie praxisgerecht gestalten - Bau und Verkehr wieder in einem Ministerium zusammenführen "Auch für die neue Bundesregierung muss der Abbau des öffentlichen Investitionsstaus auf allen staatlichen Ebenen wie auch die Fortschreibung der öffentlichen Investitionsetats auf dem erreichten realen Niveau ein Schwerpunktthema bleiben. Mit dem Investitionshochlauf im Bereich der Bundesverkehrswege ist zwar die Investitionswende eingeleitet, wir brauchen aber noch einen langen Atem, bis wir di...
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.