Zell am See-Kaprun: Kulinarische Highlights auf und abseits der Piste

Zell am See-Kaprun (ots) –

DIE NEUEN GENUSS-SKITAGE IN BEGEISTERTEN MIT TOLLEM PROGRAMM, SPITZENKÖCHEN UND TOP WINZERN

Zell am See-Kaprun präsentierte über die vergangenen zwei Wochenenden ein neue, hochkarätige Kulinarik-Veranstaltung in Kooperation mit Schmittenhöhe, Kitzsteinhorn und Falstaff. Von 10. bis 13. März sowie 17. bis 20. März verwöhnten ausgezeichnete Spitzenköche und prämierte Winzer die Gäste am Berg, am Gletscher und im Tal. Ob Andreas Döllerer, Max Stiegl oder Roland Trettl – einzigartige Locations trafen auf kulinarische Highlights – neben all den Vorzügen des Sonnenskilaufs zwischen Gletscher, Berg und See.

Skifahren und Genießen auf der Schmittenhöhe und in Zell am See

Den Auftakt der gesamten Genuss-Skitage machte der Salzburger Starkoch Andreas Döllerer zusammen mit „AreitLounge“-Chefkoch Raimund Knauz beim & Dine am 10. März. Im Franzl auf der Schmittenhöhe erlebten die Gäste dabei einen aromareichen Spaziergang durch „Wald und Berge“. Das exklusive Dinner wurde inklusive Weinbegleitung der Top-Winzer Weingut Strass, Weingut K+K Kirnbauer, Weingut Polz, Weingut Artner und Weingut Egermann serviert.

Über das ganze Wochenende wurden in sechs ausgewählten Locations auf der Schmittenhöhe klassische Gerichte neu interpretiert. Diese Signature Dishes kreierte immer ein Chefkoch eines Bergrestaurants bzw. einer Hütte und der Koch eines Haubenrestaurants. Unter dem Motto 6 Hütten, 12 Hauben können diese Gerichte noch bis zum Ende der Saison auf der Schmittenhöhe von allen SkifahrerInnen genossen werden.

Das Ski & Gourmet BBQ oder Ski & Brunch Deluxe ergänzten das kulinarische Programm auf der Schmittenhöhe.

Abseits der Piste wurden bei den Genuss-Skitagen auch im Tal beste kulinarische Angebote präsentiert wie ein 6-Gänge Menü mit 6 Winzern im Restaurant Kraftwerk in Zell am See.

Das Highlight des ersten Wochenendes war der Treffpunkt Genuss am 11. März mit Starkoch Roland Trettl im Ferry Porsche Congress Center. Gemeinsam mit dem Koch-Youngstar Florian Zillner aus Zell am See wurden Gerichte auf einer großen Showbühne zubereitet – inklusive großer Weinverkostung von 15 österreichischen Top-Winzern.

Ausgezeichnete Genussmomente am Kitzsteinhorn und in Kaprun

Das perfekte Ambiente für einen wunderbaren Genussabend bot die Burg Kaprun am 17. März 2022. In der mittelalterlichen Location zeigte der Gault-Millau Koch des Jahres 2021 Max Stiegl, dass er nicht nur im übertragenen Sinn ein Koch mit „Herz und Hirn“ ist.

Am 19. März 2022 konnte ein weiteres anspruchsvolles Highlight für alle Genuss-Fans gesetzt werden. Seit vielen Jahren finden sich im Rahmen der Gourmet-Serie „HOCHGENUSS“ internationale Spitzenköche am Gipfel Restaurant des Kitzsteinhorns auf 3.029 Metern ein. Hauben-Kulinarik trifft hier auf das 5-Sterne Panorama von Salzburgs höchstgelegenem Restaurant. Josef Steffner, dem Gault-Millau ebenfalls vier Hauben verlieh, verwöhnte die Gäste mit einem Menü der Extraklasse. Begleitet wurde dieses unvergessliche Arrangement von Regionalität, Kreativität und Qualität von den beiden Falstaff-prämierten Top-Winzern Hannes Hirsch aus dem Kamptal und Walter Glatzer aus der Weinregion Carnuntum. Für den Abschluss des Abends sorgte traditionell Siegfried Herzog von Herzog-Destillate mit der Verkostung seiner Sonderedition 21.

Am Freitag, dem 18. März 2022, gab es im “ICE CAMP presented by Audi am Kitzsteinhorn „Austrian Tapas“ von Thomas Pichlmaier – kreiert aus sorgfältig ausgewählten regionalen Produkten neu interpretiert.

Den krönenden Abschluss der Eventserie bildete der Genuss-Brunch im Auhof Kaprun am 20. März 2022 mit frisch gebackenem Brot und einem besonderen Frühstücks-Foodmarket.

„Zell am See-Kaprun hat das Thema Genuss und Kulinarik als strategisches Handlungsfeld für die Region aufgenommen und in der Strategie 2025 verankert. Ein wichtiges Produkt sind dabei unsere neuen Genuss-Skitage. Besonders freut uns der Erfolg der ersten Durchführung und das top Feedback unserer Gäste. Beste Bedingungen für den Sonnenskilauf umrahmten die Veranstaltung. Herzlichen Dank an Falstaff, Kitzsteinhorn und Schmittenhöhe für das gemeinsame Projekt.“, freut sich Mag. Renate Ecker, Tourismusdirektorin Zell am See-Kaprun.

Kontakt:

Newsroom: Zell am See-Kaprun
Pressekontakt: Zell am See Kaprun
Johanna Klammer
BA
Presse
+43 6542 770 28
j.klammer@zellamsee-kaprun.com
www.zellamsee-kaprun.com

Quellenangaben

Textquelle: Zell am See-Kaprun, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/68329/5184064

Zell am See-Kaprun:  Kulinarische Highlights auf und abseits der Piste

Presseportal