Mitteldeutsche Zeitung: Mitteldeutsche Zeitung zu Impfpflicht und Koalition

Halle/MZ (ots) –

Dramatisch ist die Lage noch nicht, besorgniserregend ist die Niederlage für das Bündnis aber schon. Zwar waren Impfpflicht-Fragen in Deutschland schon immer überaus umstritten, über Parteigrenzen hinweg: Dass sich dieser Faktor in der Corona-Debatte noch mal verstärkt, ist logisch. Diesen Sonderfaktor muss man einrechnen. Andererseits war das Agieren der Koalitionspolitiker – auch das von Kanzler und Gesundheitsminister – strategisch schwach. Statt Mehrheiten zu organisieren und anschlussfähige Vorschläge vorzulegen, verrannten sich die Impfpflicht-Befürworter im taktischen Klein-Klein.

Kann die Koalition in umstrittenen Fragen gemeinsam agieren? Jeder neue Wackler vergrößert ab sofort die Unsicherheiten.

Kontakt:

Newsroom: Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Quellenangaben

Textquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/47409/5191906

Mitteldeutsche Zeitung:  Mitteldeutsche Zeitung zu Impfpflicht und Koalition

Presseportal