rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg: rbb-exklusiv: Innensenatorin Spranger zu 1. Mai-Demonstrationen: Polizei schreitet …

Berlin (ots) –

Berlins Innensenatorin Iris Spranger (SPD) sieht die Polizei gut auf Demonstrationen und Straßenfeste rund um den 1. Mai vorbereitet.

Spanger erklärte am Samstag im rbb24 Inforadio: “Wir haben natürlich wieder die Strategie auch der ausgestreckten Hand. Damit ist die Polizei auch sehr gut gefahren. […] Aber wir schreiten natürlich und die Polizei schreitet natürlich massiv ein, wenn es zu Ausschreitungen kommen sollte.”

Spranger sagte zudem: “Die friedlichen Demonstranten, die ja auch mit Volksfesten unterwegs sein werden – das werden ja ungefähr 40.000 bis 50.000 sein – das wird überwiegen.” Dennoch könnten diese Versammlungen auch extremistische Aktionen genutzt werden.

Laut der SPD-Politikerin sind 6.000 Einsatzkräfte der Polizei auf den Straßen. Die Berliner Polizei wird dabei auch von Kräften der Bundespolizei und Beamten aus anderen Bundesländern unterstützt. “Natürlich wissen wir, dass es zu Gewalt kommen kann und höchstwahrscheinlich auch kommen wird”, so Innensenatorin Spranger.

Das Interview zum Nachhören: https://ots.de/0WEdBQ

Kontakt:

Newsroom: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg
Pressekontakt: Rundfunk Berlin-Brandenburg
rbb24 Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Quellenangaben

Textquelle: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/51580/5209656

rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg:  rbb-exklusiv: Innensenatorin Spranger zu 1. Mai-Demonstrationen: Polizei schreitet …

Presseportal