Polizeibericht Region Osnabrück: Georgsmarienhütte: Fußgänger nach Zusammenstoß mit Pkw in Lebensgefahr

Osnabrück (ots) –

Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen wurde ein 59-Jähriger aus Georgsmarienhütte von einem vorbeifahrenden Pkw erfasst und lebensgefährlich verletzt.

Um 09.15 Uhr befuhr ein 31-jähriger Auslieferungsfahrer mit seinem Dienstfahrzeug (StreetScooter) die Straße “Zum Hochholz” in Richtung Waldstraße. Es handelt sich dabei um eine 30km/h Zone. Da das Zustellfahrzeug nach ersten Erkenntnissen mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, versuchte der 59-jährige Passant den Fahrer durch Gesten aufzufordern langsamer zu fahren und stand währenddessen auf der Fahrbahn. Dieses nahm der 31-Jährige vermutlich nicht wahr, sodass er den Mann mit seinem Zustellfahrzeug erfasste und lebensgefährlich verletzte. Bei Eintreffen der wurde der Verletzte bereits durch Ersthelfer, einen Notarzt und den Rettungsdienst versorgt. Nach der Kollision hielt der der Unfallverursacher nicht an, sondern setzte seinen Weg fort. Durch die sofort eingeleitete Fahndung konnte die Polizei den Flüchtigen sowie dessen Fahrzeug am Verteilungszentrum antreffen. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück ordnete neben einer Blutentnahme, auch die Beschlagnahme des Führerscheins und des Fahrzeugs an. Die Straße “Zum Hochholz” wurde im Bereich der Unfallstelle durch Funkstreifen und Absperrmaterial gesperrt. Beamte des Zentralen Verkehrsdienstes führten die Spurensuche und -sicherung, sowie eine maßstabsgetreue Vermessung der Unfallstelle durch.

Kontakt:

Newsroom: Polizeiinspektion Osnabrück
Rückfragen an:


Konstanze Heine
Telefon: +49 541 327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5281474

Polizeibericht Region Osnabrück: Georgsmarienhütte: Fußgänger nach Zusammenstoß mit Pkw in Lebensgefahr