Polizeibericht Region Nürnberg: (908) Sexueller Übergriff in Herzogenaurach – Tatverdächtiger in Haft

Herzogenaurach (ots) –

Wie mit Meldung 827 vom 08.07.2022 berichtet, wurde in der Nacht von Samstag (02.07.2022) auf Sonntag (03.07.2022) eine junge Frau in einem Parkhaus in Herzogenaurach (Lkrs. Erlangen-Höchstadt) Opfer eines Sexualdelikts. Umfangreiche Maßnahmen der Erlanger Kriminalpolizei führten zwischenzeitlich zur Ermittlung eines 28-jährigen Tatverdächtigen.

Die junge Frau lernte in der betroffenen Nacht in einem “An der Schütt” gelegenen Gasthaus einen ihr unbekannten Mann kennen. Als sie sich gegen 03:00 Uhr gemeinsam mit dem Mann zum Rauchen in das benachbarte Parkhaus begab, kam es durch diesen gegen den Willen der Frau zu sexuellen Handlungen. Im Anschluss an die Tat musste sie außerdem feststellen, dass der Mann aus ihrer Handtasche Bargeld sowie eine Packung Zigaretten der Marke “Camel” entwendet hatte.

Noch in der Nacht sicherten Einsatzkräfte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken relevante Spuren. Die weiteren Ermittlungen hatte das Fachkommissariat der Erlanger Kriminalpolizei übernommen. Durch die umfangreichen kriminalpolizeilichen Maßnahmen der Beamtinnen und Beamten, in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth, konnte zwischenzeitlich ein 28-jähriger Mann als Tatverdächtiger ermittelt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging ein Haftbefehl. Der Mann aus Unterfranken wurde am gestrigen Montag (25.07.2022) verhaftet.

Erstellt durch: Marc Siegl

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mittelfranken
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5282281

Polizeibericht Region Nürnberg: (908) Sexueller Übergriff in Herzogenaurach – Tatverdächtiger in Haft