Polizeibericht Region Nordhausen: Reh musste nach Unfall erlöst werden

Nordhausen – Herreden (ots) –

Ein 33-jähriger Mercedesfahrer befuhr gestern Abend um 22 Uhr die Kreisstraße 20 von Nordhausen kommend in Richtung Herreden. Ein Reh überquerte plötzlich die Straße, sodass der Fahrer eine Kollision nicht mehr verhindern konnte. Aufgrund der Schwere der Verletzungen musste das Reh noch vor Ort erlöst werden. Am Mercedes entstand Sachschaden.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Nordhausen
Rückfragen an:

üringer

Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5288252

Polizeibericht Region Nordhausen: Reh musste nach Unfall erlöst werden

Presseportal Blaulicht