Jung von Matt: Kreativ ist attraktiv. Wie THE LÄND mit Jung von Matt Fachkräfte anspricht

Stuttgart (ots) –

Ein Plakat hat eine bestimmte Zahl an Kontakte zu einem bestimmten Preis. Oder? Nicht, wenn man es so macht wie das Bundesland Baden-Württemberg. Nach der erdrutschartigen Einführung des neuen Claims “THE LÄND” im letzten Jahr, starten das Bundesland und nun die ersten Recruiting-Aktivitäten der Kampagne mit dem Ziel, internationalen Fachkräften Baden-Württemberg näher zu bringen – zunächst einfach direkt bei US-Firmen in Deutschland.

Der Claim “THE LÄND” ist nach viel diskutierter Einführung im letzten Jahr auf den Schulhöfen, an den Stammtischen und auf Wikipedia angekommen. Jetzt zündet die Agentur Jung von Matt für Baden-Württemberg die nächste Stufe der Fachkräftesuche. Mit Zeilen wie “Warum immer nur Windows? In THE LÄND stehen dir alle Türen offen.” vor der Microsoft-Zentrale in München oder dem Motiv “Lasst euch nicht veräppeln” am Standort von Apple Deutschland in München, macht das Bundesland mit einem Augenzwinkern die Mitarbeiter:innen internationaler Firmen in Deutschland auf THE LÄND aufmerksam – und nicht nur da.

Das Besondere: Zum einen stehen die Plakate nicht einfach irgendwo herum, sondern sie fahren. Und zwar nicht nur vor den Firmenzentralen, sondern vor allem im Berufsverkehr rund herum – immer genau dort, wo die Leute Zeit haben, sie zu lesen: im Stau. Dazu wurden die Routen in Echtzeit mit den Verkehrsdaten abgeglichen und auf Staustrecken optimiert. Und so die Kontakte pro Plakat vervielfacht.

Die Botschaften tun ihr übriges um für Schmunzler und Talkability zu sorgen. Bei Tesla in Brandenburg heißt es: “Pfeiff drauf, was der Chef twittert.”. Bei IQOS fahren Bike-Plakate vor mit der Headline “Lieber den Kopf rauchen lassen”. Und bei Google in Hamburg steht: “Das ganze Leben mit Suchen verschwenden? Google doch einfach THE LÄND.”

Die Strategie, im Aktionszeitraum vom 5. bis 6. Oktober an fünf Orten in drei großen Städten gleichzeitig mit kontextuellen Botschaften aufzutauchen, verstärkt die Wahrnehmung der Kampagne als national ausgerollte Aktion – und das obwohl es nur fünf Plakate sind.

Dazu kommt die Bespielung der Sozialen Medien. Hier wurden die Headlines und Motive zum Content, passend zum aktuellen “Trucking” Trend aus der Online-Gaming-Szene, organisch verbreitet und spitz per GPS- und Kontext-Targeting an den Standorten als Banner geschaltet. Mit Videos der Reaktionen sowie Making-Of Clips wird im Anschluss Storytelling mit Funnel-Expertise verknüpft. Und so für weitere Shares und Kommentare gesorgt. “Natürlich wendet sich das nicht nur an die Mitarbeiter der angesprochenen Unternehmen. Durch die kontextuelle Platzierung sorgen wir für Diskussion und Verbreitung. THE LÄND als Sehnsuchtsort zum Arbeiten und Leben – da, wo man solche Sprüche auf ein Plakat packen kann.” ergänzt Andreas Brunsch, Geschäftsführer bei JvM NECKAR.

Im Herbst startet der nächste Flight der Dachmarkenkampagne in UK und Indien. Dann also wirklich auf internationalem Terrain. Weitere Maßnahmen sind noch in diesem Jahr in Planung. Man darf also gespannt sein.

Verantwortlich bei Jung von Matt

Andreas Brunsch (Managing Creative Director), Matthias Hess (Creative Director Copy), Sven Kratzsch (Creative Director Art), Hella Fekete (Senior Art Director), Dominik Schmutzer (Senior Digital Artist), Florian Kleiss (Copywriter), Philipp Fernholz (Copywriter), Jasmin Eisele (Client Service Director), Lena Fitterling (Senior Project Manager), Lena Neves-Risch (Junior Media Strategist), Jana Zinthäfner (Data Strategist)

Kurzprofil Jung von Matt

Jung von Matt ist – sowohl was Auszeichnungen für Kreativität als auch Effizienz angeht – die erfolgreichste Agenturgruppe im deutschsprachigen Raum. Die Agentur bietet ihren Auftraggeber:innen kreative und effiziente Marketingkommunikation über alle Kanäle und Disziplinen hinweg. Jung von Matt wurde 1991 in Hamburg gegründet und agiert bis heute, als nicht börsennotierte Aktiengesellschaft mit Agenturen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Schweden, Polen, Tschechien und China. Zu ihren Kund:innen zählen unter anderem adidas, BMW, Bosch, BVG, DFB, EDEKA, EnBW, Haribo, HUAWEI, Hyundai, NIVEA, Sixt und Vodafone.

Mehr zu Jung von Matt auf LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/jung-von-matt/), Twitter (https://twitter.com/jungvonmatt) und auf jvm.com.

Pressebilder aller fünf Unternehmen sind zu finden unter: https://cloudnine.jvm.de/s/gTPsGWFrqHpc4Sm (https://cloudnine.jvm.de/s/gTPsGWFrqHpc4Sm)

Kontakt:

Newsroom: Jung von Matt
Pressekontakt: Ihr Kontakt bei Jung von Matt
Kim Rosenthal Tel.: +49 40 4321-2014
E-Mail: kim.rosenthal@jvm.de

Quellenangaben

Bildquelle: THE LÄND spricht Fachkräfte bei Tesla an. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/122531 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Jung von Matt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/122531/5337491

Jung von Matt:  Kreativ ist attraktiv. Wie THE LÄND mit Jung von Matt Fachkräfte anspricht

Presseportal