Calidris Fintech AG: Calidris Fintech AG: So schätzten Finanzdienstleistungsexperten die Entwicklung digitaler …

Vaduz (ots) –

Jörg Haupt ist Experte für Finanzdienstleistungen und Business Development Manager der . Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Beratung und Betreuung von Investoren im Bereich der digitalen Vermögenswerte. Ob Kryptowährung, Security Token oder Kryptowertpapier: Gemeinsam mit seinem Team stellt Jörg Haupt die neue Anlageklasse einem möglichst breiten Publikum zur Verfügung.

Digitale Vermögenswerte nehmen an Bedeutung zu: In den vergangenen Jahren wurde eine wachsende Nachfrage verzeichnet. Immer mehr Menschen begeben sich auf die Suche nach neuen Handels- und Depotdienstleistungen, die die meisten bislang nur eingeschränkt anbieten. “Zwar wird das Thema immer wieder kontrovers gesehen und kritisch diskutiert”, weiß Jörg Haupt, Business Development Manager der Calidris Fintech AG. “Eines steht jedoch fest: Das Ausmaß und Potenzial der neuen Anlageklasse wird von vielen Investoren kaum erkannt.” Darum macht die Calidris Fintech AG digitale Vermögenswerte nun einem möglichst breiten Publikum verfügbar. Im Folgenden erklärt Jörg Haupt, wie man die Entwicklung digitaler Vermögenswerte bei der Calidris Fintech AG einschätzt.

1. Regulierung schafft mehr Sicherheit

Auf europäischer Ebene wurden in den letzten Jahren gesetzliche Rahmenbedingungen geschaffen, um den Weg für die Entwicklung neuer Anlageklassen zu ebnen. Beispielsweise wurde das Wertpapiergesetz auf digitale Vermögenswerte ausgeweitet. Nach langer Diskussion ist nun außerdem eine Gesetzesvorlage zur Regulierung von Kryptowährungen auf EU-Ebene (MiCa) verabschiedet worden, die nach Annahme schon bald umgesetzt werden könnte. Damit nimmt Europa im internationalen Vergleich eine Vorreiterrolle ein. Wenn es um die Bewertung des Umfelds für digitale Vermögenswerte geht, rangiert Deutschland aktuell sogar gemeinsam mit den USA auf Platz eins.

2. Handelbarkeit steigert die Attraktivität

Durch die Schaffung eines regulierten Umfelds entstehen neue Handelsplätze, die sich auf den Handel digitaler Werte fokussieren – darunter digitale Börsen, neu geschaffene Handelsplattformen und multilaterale Handelsplätze wie Archax MTF oder SIX Digital Exchange. Jörg Haupt geht davon aus, dass digitale Vermögenswerte in Zukunft einen leichteren Zugang finden werden, als es an den klassischen Börsen der Fall ist. Aktuell entsteht ein regulierter Zweitmarkt, an dem digitale Vermögenswerte sicher und unkompliziert handelbar sind.

3. Marktentwicklung bietet großes Potenzial

Studien belegen: Die Einschätzung für die Marktentwicklung digitaler Vermögenswerte in Europa ist äußerst positiv. Voraussichtlich wird das Marktvolumen der neuen Anlageklasse in den nächsten Jahren auf beinahe zweitausend Milliarden Euro steigen. Der Anteil Deutschlands am europäischen Markt für Kryptowährungen, Security Token und Kryptowertpapiere entspricht dabei etwa 21 Prozent. Allein in Deutschland wird sich der Gesamtmarkt für digitale Vermögenswerte Schätzungen zufolge auf fast 400 Milliarden Euro erhöhen.

4. Anwendungsvielfalt öffnet neue Chancen

Insbesondere durch die Tokenisierung von Vermögenswerten, also durch die Schaffung von Security Token, eröffnet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Dadurch erschließen sich neue Chancen für private Anleger, aber auch für institutionelle Investoren. Hochpreisige Investment-Tickets zum Beispiel können fortan in kleinere und erschwinglichere digitale Werteinheiten heruntergebrochen werden. Aber auch für Unternehmen in der Realwirtschaft eröffnen sich neue Möglichkeiten, um durch die Ausgabe von Security Token eine Wachstumsfinanzierung zu gestalten.

5. Fazit

Damit sind bereits jetzt optimale Rahmenbedingungen für Anleger geschaffen, um digitale Vermögenswerte zwecks weiterer Diversifikation in der persönlichen Anlagestrategie zu berücksichtigen. Betrachtet man das geschätzte Marktvolumen, wird deutlich, dass der Einstieg von institutionellen Investoren zu erwarten ist. Noch ein Grund mehr, sich besser früher als später mit dem Thema der digitalen Vermögenswerte auseinanderzusetzen.

Sie möchten ebenfalls von den Chancen digitaler Vermögenswerte profitieren? Melden Sie sich jetzt bei Jörg Haupt (https://www.calidrisfintech.com/) und vereinbaren Sie ein unverbindliches Kennenlerngespräch!

Pressekontakt:

Calidris Fintech AG

Ansprechpartner: Jörg Haupt

E-Mail: info@calidris.email

Webseite: https://calidrisfintech.com

Kontakt:

Newsroom: Calidris Fintech AG
Pressekontakt: Ruben Schäfer
E-Mail: redaktion@dcfverlag.de

Quellenangaben

Bildquelle: Jörg Haupt / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/165347 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Calidris Fintech AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/165347/5361293

Calidris Fintech AG:  Calidris Fintech AG: So schätzten Finanzdienstleistungsexperten die Entwicklung digitaler …

Presseportal