Konferenz des Future Minerals Forum (FMF) diskutiert einen neuen …

Riad, Saudi-Arabien (ots/PRNewswire) –

Ein neuer Bericht erörtert das Potenzial des Königreichs, ein wichtiges globales Zentrum für Mineralien im Wettlauf um die Bereitstellung sauberer zu werden

Das Payne Institute for Public Policy an der Colorado School for Mines in den USA bestätigt, dass das Königreich Saudi-Arabien eine bedeutende globale Rolle bei der Versorgung mit wertvollen Mineralien spielen könnte. Diese ist wichtig, um den Übergang zu grüner Energie voranzutreiben und das Ziel von Netto-Null-CO2-Emissionen zu erreichen.

Das Papier bestätigt, dass dies „eine aufregende Zeit für kritische Mineralien” sei, und besagt, dass sich das Königreich in einer starken Position befinden könnte, um ein wichtiger Akteur für saubere Energie zu werden. Grundlage hierfür ist seine Lage inmitten der riesigen mineralreichen Superregion, die sich von Afrika bis Zentralasien erstreckt. Das Thema steht im Mittelpunkt der internationalen Debatte, die auf dem (FMF) im Januar in Riad stattfinden wird und in der untersucht werden wird, wie wichtig wertvolle Mineralien für den Betrieb von sauberen Energieträgern wie Elektrofahrzeugen, Computern, Smartphones, Solarpaneelen, Mikrochips und Windparks sind.

Das Institut weist darauf hin, dass ein langfristiges Engagement und eine kohärente Strategie erforderlich sind. Um diese Chance bestmöglich nutzen zu können, ist eine internationale Vereinbarung auf allen Ebenen von entscheidender Bedeutung. Regierungen, Unternehmen und Gemeinden werden alle zusammenarbeiten müssen, um auf globaler Ebene zu überdenken, wie Mineralien extrahiert und verwendet werden und wie belastbare und nachhaltige Lieferketten für Mineralien bereitgestellt werden können.

Das Payne Institut erkennt jedoch an, dass wirtschaftliche Umstellungen von Kohlenwasserstoffen zu sauberer Energie Zeit in Anspruch nehmen werden. Tatsächlich wird dies Jahrzehnte dauern.

Hochkarätige Konferenzen wie die zweite FMF – die 55 Minister für Bergbau und Ressourcen, auf der 200 Redner und 13.000 Delegierte erwartet werden – müssen den Grundstein für eine dynamische Diskussion legen, bei der der Schwerpunkt auf direkten und dringenden Maßnahmen liegt. Laut dem Gastgeber des FMF, dem Ministerium für Industrie und Bodenschätze in Riad, ist es wichtig, eng mit vielen, vielen Partnern zusammenzuarbeiten, um stabile Märkte aufzubauen und sicherzustellen, dass die Mineralienindustrie transparent, fair und in hohem Maße kollaborativ ist.

Trotz eines parallelen und signifikanten Anstiegs der Investitionen in Kohlenwasserstoffe im Nahen Osten plant das Königreich, Investitionen in Höhe von 32 Milliarden US-Dollar für sein Bestreben zu gewinnen, ein wichtiger Akteur in der globalen Bergbauproduktion zu werden.

Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass Saudi-Arabien in einer starken Position ist, um einen Dialog darüber zu führen, wie der Mineralienreichtum der Region am besten erschlossen werden kann.

Um mehr zu erfahren, laden Sie bitte den vollständigen Bericht über den folgenden Link herunter: https://bit.ly/3G26EQl

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1973377/Future_Minerals_Forum_Logo.jpg

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/konferenz-des-future-minerals-forum-fmf-diskutiert-einen-neuen-bericht-demzufolge-saudi-arabien-alle-zutaten-fur-das-erfolgsrezept-im-bergbau-hat-301711390.html

Kontakt:

Newsroom: Future Minerals Forum
Pressekontakt: Omar Shereen

omar.shereen@fleishman.com

+966 50 663 0489

Quellenangaben

Textquelle: Future Minerals Forum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/160972/5405575

Konferenz des Future Minerals Forum (FMF) diskutiert einen neuen …

Presseportal