Silvesternacht mit hohen Sachschäden

Erfurt (ots) –

In Erfurt kam es in der Silvesternacht, neben einem Großbrand in der Kalkreiße mit etwa 200.000 Euro Sachschaden (siehe Pressemeldung “Großbrand – Feuerwerk mit Folgen” vom 01.01.2023), zu weiteren Bränden und Explosionen mit erheblichen Beschädigungen. In der Moritzstraße wurde durch Unbekannte ein VW-Transporter in Brand gesetzt. Wegen brennender Mülltonnen mussten und Feuerwehr in die Sofioter Straße, die Straße des Friedens und nach Möbisburg-Rhoda ausrücken. Hier wurden nicht nur die Mülltonnen, sondern auch Hausfassaden und Fenster beschädigt. In Erfurt gerieten zudem eine Hecke, ein Wäscheständer samt Wäsche sowie eine Wiese mit mehreren Bäumen in Brand. In der Konrad-Zuse-Straße geriet ein Feuerwerkskörper unter ein Auto. Der Wagen brannte vollständig aus, zwei weitere Autos wurden durch die Hitzeentwicklung beschädigt. Durch eine Feuerwerksbatterie verursacht, brannten in der Dornheimstraße von einem Einfamilienhaus die Dachrinne sowie Teile des Dachstuhls. Zudem ging hier ein Baum in Flammen auf. In der Carl-Zeiß-Straße brachte eine unbekannte Person eine Mülltonne zur Explosion. Umherfliegende Splitterteile beschädigten dabei zwei geparkte Autos. Der Gesamtsachschaden wird auf mehr als 100.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Brandstiftung, Sachbeschädigung durch Brandlegung und fahrlässiger Brandstiftung. (JN)

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Erfurt
Rückfragen an:

üringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5407152

Silvesternacht mit hohen Sachschäden

Presseportal Blaulicht