(34) Graffitisprayer auf frischer Tat gestellt

Nürnberg (ots) –

Am Sonntagnachmittag (08.01.2023) trafen Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West zwei Graffitisprüher im Bereich des Main-Donau-Kanals auf Höhe der Kavalastraße auf frischer Tat an.

Gegen 16:15 Uhr teilte ein Passant der Nürnberg-West mit, dass er soeben zwei Personen beobachtet habe, welche zwei Buchstaben mit Graffitifarbe an eine Lärmschutzwand sprühten.

Da der Passant die beiden Personen bis zum Eintreffen einer Polizeistreife im Blick behielt, konnten die Tatverdächtigen gestellt und mehrere Beweismittel sichergestellt werden.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen Mann handelte, der seinem zwölfjährigen Sohn vor wenigen Tagen Graffiti-Spraydosen kaufte und ihn nun beim Sprühen beaufsichtigte.

Der Vater des strafunmündigen Sprayers muss sich nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Graffiti strafrechtlich verantworten.

Erstellt durch: Christian Seiler

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mittelfranken
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5412119

(34) Graffitisprayer auf frischer Tat gestellt

Presseportal Blaulicht