MDR-Talk „Fakt ist!“ zum Thema: „Lehrkräfte-Mangel und …

Leipzig (ots) –

Bürgerinnen und Bürger diskutieren mit Thüringens Bildungsminister Helmut Holter, der Vorsitzenden des Thüringer Philologenverbandes Heike Schimke, Landeselternsprecherin Claudia Koch und Bildungsforscher Dirk Richter bei „Fakt ist!“ aus Erfurt – zu sehen am Montag, 16. Januar, ab 20.30 Uhr im Livestream auf mdr.de/fakt-ist, um 22.10 Uhr im MDR- sowie im Anschluss in der ARD Mediathek.

Welche Maßnahmen greifen, um den Lehrkräfte-Mangel kurzfristig abzumildern? Welche Weichen muss die Bildungspolitik stellen, damit sich zukünftig mehr junge Menschen dafür entscheiden, Lehrerinnen und Lehrer zu werden? Wie gelingt es, die Qualität des Schulunterrichts langfristig abzusichern und zu verbessern? Diese und andere Fragen diskutieren die Moderatoren Andreas Menzel und Lars Sänger mit folgenden Gästen:

– Claudia Koch, Thüringische Landeselternsprecherin für alle Schularten

– Heike Schimke, Vorsitzende des Thüringer Philologenverbandes

– Helmut Holter, Die Linke, Thüringer Minister für , Jugend und Sport

– Prof. Dirk Richter, Bildungsforscher, Universität Potsdam.

Auch das Live-Publikum im Studio bringt sich mit Meinungen, Standpunkten, Erfahrungen und Fragen ein.

„Überall in Thüringen machen sich Eltern Sorgen um den hohen Stundenausfall an den Schulen. Doch eine kurzfristige Lösung des Problems ist nicht in Sicht“, beklagt Claudia Koch, Thüringische Landeselternsprecherin. Die Probleme seien vielschichtig und es fehle einfach überall Personal. Selbst Thüringens Bildungsminister Helmut Holter gibt zu, dass er „viele dicke Bretter bohren muss“. Um den akuten Lehrermangel zu beseitigen, müsse man mutige, neue Wege gehen. So waren beispielsweise 23 Prozent der neueingestellten Lehrerinnen und Lehrer im vergangenen Jahr sogenannte Seiteneinsteiger. Gymnasiallehrerin Heike Schimke, die Landesvorsitzende des Thüringer Philologenverbandes ist, sieht die Einstellung von Seiteneinsteigern in den Schuldienst kritisch. Vielleicht würde das ja an Regelschulen punktuell funktionieren, an Gymnasien sei jedoch eine vertiefte fachliche Ausbildung nötig. Auch der Bildungsforscher Dirk Richter von der Universität Potsdam warnt vor einer „Deprofessionalisierung des Berufsstandes“. Er sorgt sich jedoch weniger um die fachliche Qualifikation als um die didaktische und pädagogische.

Kontakt:

Newsroom: MDR Mitteldeutscher Rundfunk
Pressekontakt: MDR Landesfunkhaus Thüringen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Borghardt
Tel.: 0361/2 18 12 96
E-Mail: jens.borghardt@mdr.de

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7880/5415890

MDR-Talk „Fakt ist!“ zum Thema: „Lehrkräfte-Mangel und …

Presseportal