Rheinstetten – Autoaufbrecher auf frischer Tat festgenommen

Karlsruhe (ots) –

Mit vorläufigen Festnahmen endete am späten Donnerstagabend in Forchheim der Versuch von drei Tatverdächtigen, einen geparkten Kleintransporter aufzubrechen.

Ein aufmerksamer Zeuge meldete der gegen 23:45 Uhr drei Personen, die in der Karl-Schlageter-Straße die Scheibe eines geparkten Fahrzeugs eingeschlagen hätten. Beim Erblicken der wenig später eintreffenden Streifenwagen nahmen die Verdächtigen zu Fuß Reißaus. Unter Hinzuziehung mehrerer Streifenwagenbesatzungen einschließlich der Polizeihundeführerstaffel gelang es wenig später, zwei 19- und 21-jährige Flüchtende zu stellen. Der 21-Jährige wurde beim Zugriff von einem Polizeidiensthund am Bein verletzt und musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei der Durchsuchung der beiden Männer fanden die Polizisten Aufbruchwerkzeug und ein Messer. Der dritte Verdächtige wurde am Tatabend nicht mehr gefunden, es liegen jedoch erste Hinweise zu seiner Identität vor.

Die weiteren polizeilichen Ermittlungen werden beim Polizeiposten Rheinstetten geführt. Unter anderem soll dabei auch geprüft werden, inwieweit die Festgenommenen für zurückliegende Eigentumsdelikte in Rheinstetten als Verdächtige in Betracht kommen.

Kai Lampe, Pressestelle

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Karlsruhe
Rückfragen an:


Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: pressestelle.ka@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5421569

Rheinstetten – Autoaufbrecher auf frischer Tat festgenommen

Presseportal Blaulicht