Folgemeldung zu Rheinfelden: Brand in einem Recyclingbetrieb

Freiburg (ots) –

Der Brand konnte am Montag, 23.01.2023, gegen 16.30 Uhr, von der Feuerwehr gelöscht werden. Ursächlich für den Brand könnte Recyclingmaterial auf einem Förderband gewesen sein. Durch einen möglichen Rückstau und einer permanenten Reibung durch das Förderband könnte sich dieses entzündet haben. Der Brandschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Es wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr Rheinfelden war mit vier Abteilungen vor Ort. Unterstützt wurde die Feuerwehr Rheinfelden von zwei Werksfeuerwehren. Neben der Feuerwehr und der waren auch der Rettungsdienst sowie Vertreter der Stadt Rheinfelden vor Ort.

Ursprungsmeldung:

Am Montag, 23.01.2023, gegen 14.20 Uhr, wurde der Feuerwehr ein Brand in einer Lagerhalle in einem Recyclingbetrieb in der Bukheinstraße mitgeteilt. In der Lagerhalle soll sich Recyclingmüll befinden. Aktuell ist die Feuerwehr mit Löscharbeiten beschäftigt. Die Brandörtlichkeit ist weiträumig abgesperrt. Es bestehe keine Gefahr für die Bevölkerung und für die Umwelt. Aufgrund einer Geruchsbelästigung sollten jedoch in dem betroffenen Gebiet Fenster und Türen geschlossen gehalten werden. Bislang wurde niemand verletzt.

Es wird nachberichtet.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:

Thomas Batzel

Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5424432

Folgemeldung zu Rheinfelden: Brand in einem Recyclingbetrieb

Presseportal Blaulicht