POL-OS: Osnabrück: Essen auf Herd führte zu Küchenbrand

20.05.2021 – 11:45

Polizeiinspektion Osnabrück

Am Mittwochabend, um 20:37 Uhr, meldete sich eine aufmerksame Anwohnerin aus dem Sophienhof im Stadtteil Schinkel. Die 80-jährige Anruferin hatte einen Rauchmelder gehört und sofort den Notruf gewählt. Durch die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Schinkel wurde ein Küchenbrand gelöscht, der in der Wohnung einer 29-jährigen Frau ausgebrochen war. Die Wohnungsinhaberin hatte einen Topf mit Speisen auf dem eingeschalteten Herd vergessen und ihr Missgeschick erst bemerkt, als die Küche bereits in Brand geraten war. Die Frau handelte umsichtig, indem sie die Zimmertür verschloss, den Strom abschaltete und sich mit ihrem Kind in Sicherheit brachte. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro, der Küchenraum ist nicht mehr bewohnbar. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnte die Frau mit ihrem Kind in die verbliebenen Räume zurückkehren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Osnabrück: Essen auf Herd führte zu Küchenbrand

Presseportal Blaulicht