LPI-EF: Wenn die Hormone durchgehen

07.06.2021 – 13:14

Landespolizeiinspektion Erfurt

Polizeibeamte im Einsatz sehen allerlei und auch am Wochenende gab es wieder einen ungewöhnlichen Sachverhalt. Wenn es zwischen Menschen menschelt, dann ist nicht nur immer alles rosig. Manchmal fließen auch Tränen. Und manchmal auch mehr als das. Aus verschmähter Liebe wurde Samstagnacht eine Bedrohung angezeigt. Ein 26-Jähriger meldete sich bei der Polizei. Seine Ex-Freundin sei auf dem Weg zu ihm, um unter anderem seine Tür einzutreten. Grund für den extremen Ausraster war die rasende Eifersucht der 19-Jährigen. Vor der Wohnung des 26-Jährigen trafen die Polizisten auf die aufgebrachte Verschmähte. Unbeeindruckt von den Ordnungshütern versuchte sie zu ihrem Ex-Freund zu gelangen, so dass die Beamten sie aufhalten mussten. Mit Händen und Füßen wehrte sich die 19-Jährige so stark gegen die Maßnahmen, dass ihr Handfesseln angelegt werden mussten. Dabei beleidigte sie die eingesetzten Polizisten mit einem breiten Repertoire an Schimpfwörtern und in den Redepausen bespuckte sie die Polizisten. Da sich die 19-Jährige überhaupt nicht beruhigen wollte und dem angeordneten Platzverweis nicht nachkam, wurde sie in Gewahrsam genommen. Ob sie durch ihr Verhalten den 26-Jährigen zurück erobern konnte, ist nicht bekannt.

Sonntagnacht kam es in der Innenstadt vor einem Getränkeshop zu einer handfesten Auseinandersetzung. Ein Pärchen hielt sich in dem Bereich auf, als ein Unbekannter der 22-Jährigen schöne Augen machte. Der Partner der Frau war damit gar nicht einverstanden und er geriet mit dem Konkurrenten in Streit. Dem Widersacher kamen noch Freunde zu Hilfe, so dass der 24-Jährige von insgesamt fünf Unbekannten geschlagen und getreten wurde. Als die Frau ihrem Partner zu Hilfe eilte wurde auch sie geschlagen. Trotz intensiver Fahndung konnten die Unbekannten nicht mehr aufgegriffen werden. Bei der Auseinandersetzung wurde das Pärchen leicht verletzt. (JS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: Wenn die Hormone durchgehen

Presseportal Blaulicht