POL-KA: (KA) Bruchsal – Polizeibeamte werden zu Nachbarschaftsstreit gerufen und vernehmen Cannabisgeruch – über zwei Kilogramm Marihuana sichergestellt

08.06.2021 – 16:13

Polizeipräsidium Karlsruhe

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe.

Beamte des Polizeireviers Bruchsal wurden am Sonntag gegen 07:25 Uhr zu einem Nachbarschaftsstreit in die Bruchsaler Franz-Sigel-Straße gerufen und vernahmen bei einem der Beteiligten deutlichen Cannabis-Geruch.

Bei anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen stellten die Polizeibeamten mehr als 2.100 Gramm Marihuana, 21 Ecstasy-Pillen, zwei Feinwaagen, ein Vakuumiergerät sowie ein Pfefferspray sicher. Darüber hinaus fanden sie weitere Indizien, die für einen mit Betäubungsmitteln sprechen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde der 37-jährige Beschuldigte am Montag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl wegen des Vorwurfs des bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erließ. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen führt das Kriminalkommissariat Bruchsal.

Dr. Matthias Hörster, Staatsanwaltschaft Karlsruhe

Ralf Minet, Pressestelle Polizeipräsidium Karlsruhe

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA) Bruchsal – Polizeibeamte werden zu Nachbarschaftsstreit gerufen und vernehmen Cannabisgeruch – über zwei Kilogramm Marihuana sichergestellt

Presseportal Blaulicht