Rucksack oder Schulranzen – was ist für Schulanfänger besser?

Kommt der Nachwuchs ins schulfähige Alter, dann stehen viele vor der schwierigen Frage: Was ist besser, Rucksack oder Schulranzen? Womit kommen Sohn oder Tochter besser zurecht und was ist gut für den Rücken? Wer bietet mehr Platz und ist der Rucksack oder doch der klassische Schulranzen funktioneller? Sicher wollen die auch gefragt werden, was sie lieber mit in die nehmen möchten. Trotzdem ist es sinnvoll, sich vor dem Kauf gründlich über die Vor- und Nachteile von Rucksack und Schulranzen zu informieren.

Welche Vorteile hat der Rucksack?

Der größte Vorteil bei einem Schulrucksack ist, dass er deutlich mehr Fächer und Volumen als der klassische Tornister hat, auch sein Eigengewicht ist geringer. Bei einem Sturz bietet der Rucksack außerdem weniger Widerstand, was die Gefahr, sich zu verletzen, deutlich verringert. Die modernen Rucksäcke, die Kinder heute mit in die Schule nehmen, sind noch ergonomisch geformt und haben daher einen hohen Tragekomfort. Die Rückenpartie ist bei den meisten Modellen gepolstert und die entsprechend breiten Trageriemen machen den Rucksack komfortabel. Was den Preis angeht, ist der Schulrucksack günstiger, was natürlich immer auf den jeweiligen Hersteller ankommt.

Die Vorteile eines Schulranzens

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §6 der Datenschutzerklärung

Im Vergleich zu einem Rucksack hat ein Schulranzen eine eher starre Kastenform. Dies sorgt dafür, dass , Mappen und Hefte besser geschützt sind und nicht so schnell knicken können. Besonders für Schulanfänger ist es wichtig, dass sie einen schnellen Überblick bekommen, wo was im Ranzen zu finden ist. Der Deckel des Schulranzens schützt den Inhalt noch zusätzlich, denn es kann nicht in den Ranzen hinein regnen. Gute Schulranzen sind für eine starke Abnutzung ausgelegt und daher während der ersten Jahre in der Grundschule sehr nützlich. Für schlanke Kinder mit einer eher geringen Körpergröße ist der Schulranzen die bessere Wahl. Reflektoren und Signalfarben sorgen für eine zusätzliche .

Rucksack oder Schulranzen – was sollten Eltern beachten?

Bevor es an den Kauf von Rucksack oder Schulranzen geht, sollten Eltern immer bedenken, dass es sich um eine Anschaffung handelt, die mehrere Jahre halten soll. Deshalb ist es besser, den Preis nicht zum alleinigen Kriterium zu machen. Rucksack oder Schulranzen dürfen natürlich günstig sein, aber sie sollten nicht billig sein, was die Verarbeitung angeht. Der Schulranzen und der Schulrucksack sind Gebrauchsgegenstände, die jeden Tag im Einsatz sind und Kinder gehen nicht immer vorsichtig damit um. Was das Aussehen angeht, entscheiden Kinder vielfach nach der Optik. Der Ranzen und der Rucksack sollen cool und toll aussehen, vielleicht auch mit Dinosauriern oder Motiven von beliebten Filmfiguren bedruckt sein. Über das Praktische machen sich kleine Kinder noch keine Gedanken. Hier müssen die Eltern die Entscheidung übernehmen und nach Möglichkeit einen guten Kompromiss finden.

Fazit zu Rucksack oder Schulranzen

Beim Kauf ist es noch wichtig, auf das Fassungsvermögen von Ranzen und Rucksack zu achten. Das Gewicht des flexiblen Rucksacks wird meist in Litern angegeben, beim kastenförmigen Schulranzen liegt der Fokus auf dem Eigengewicht. Eine zentrale Frage ist natürlich: Wie viel kann ein kleines Kind jeden Tag tragen, ohne dass es zu einer Überbelastung kommt. Ratsamer ist es daher, den Ranzen oder den Rucksack erst zu kaufen, wenn den Eltern die Liste der benötigten Bücher, Hefte und Mappen und sonst noch benötigten Dinge vorliegt.

Bild: @ depositphotos.com / romrodinka

Rucksack oder Schulranzen – was ist für Schulanfänger besser?

Tommy Weber