Inflationsrate in Großbritannien weiter bei 6,7 Prozent

London: Der starke Anstieg der Verbraucherpreise in hat sich zuletzt unverändert fortgesetzt. Die jährliche Inflationsrate lag im September wie im Vormonat bei 6,7 Prozent, wie die britische Statistikbehörde am Mittwoch in London mitteilte.

Gegenüber dem Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im neunten Monat des Jahres um 0,5 Prozent. Die jährliche Kerninflation (ohne , , Alkohol und ) lag im September 2023 bei 6,1 Prozent, nach 6,2 Prozent im Vormonat. Die größten Abwärtsbeiträge zur Veränderung der Inflationsrate kamen von dem Bereich Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränken, deren im Monatsvergleich zum ersten Mal seit September 2021 sanken, sowie von Möbeln und Haushaltswaren, deren Preise weniger stark stiegen als vor einem Jahr. Steigende Preise für Kraftstoffe leisteten unterdessen den größten Beitrag zur Veränderung der jährlichen Raten nach oben.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Liverpool Station in London (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Inflationsrate in Großbritannien weiter bei 6,7 Prozent

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×