Blaulicht Polizei Bericht Bremen: Nr.: 0169 –Falsches Gold–

Bremen:

Ort: Bremen-Mitte, OT Bahnhofsvorstadt, Bahnhofsplatz

Zeit: 22.03.2024, ca. 18:10 Uhr

Am Freitagabend nahm die in der Bahnhofsvorstadt zwei Frauen fest, die mutmaßlich gefälschten Goldschmuck verkaufen wollten. Die Polizei warnt vor dem leichtgläubigen Straßenankauf von Schmuck.

Einsatzkräfte der Bremer Polizei wurden am Freitagabend auf dem Bahnhofsvorplatz von einem Zeugen auf zwei Frauen aufmerksam gemacht, welche offensichtlich gefälschten Goldschmuck an Passanten verkaufen wollten. Bei der folgenden Überprüfung fanden die Polizisten diverse goldene Halsketten, Armbänder und Fingerringe, versteckt in den Taschen und Kleidungstücken der Damen. Eine 31-Jährige versuchte eine Socke voller Schmuck in einem Blumenkasten vor den Einsatzkräften zu verstecken. Sie und ihre 39-jährige Komplizin wurden wegen des Verdachts des Betruges vorläufig festgenommen. Aufgrund eindeutiger Merkmale steht die Echtheit des Goldes in erheblichem Zweifel, es wurde beschlagnahmt.

In der Welt der Edelmetalle lauern Betrüger, die mit nachgemachtem Gold ahnungslose Käufer täuschen wollen. Die Echtheit des Goldes kann z.B. durch eine Magnetprüfung erfolgen. Echtes Gold verhält sich nicht magnetisch. Außerdem tragen legitime Goldprodukte oft Punzen und Stempel, die Auskunft über den Feingehalt geben. Des Weiteren hat echtes Gold einen spezifischen Gewichtswert, der sich von anderen Metallen unterscheidet. Trotzdem ist immer Vorsicht geboten. Lediglich Experten können wirklich Auskunft über die Echtheit geben. Juweliere bringen hier ein umfassendes Fachwissen mit.

Betrüger arbeiten häufig mit folgenden Tricks:

– Dieses Angebot gilt nur heute. – Der Verkauf wird mit einer

dramatischen Geschichte verbunden.

So können Sie sich vor unseriösen Angeboten schützen:

– Seien Sie misstrauisch. – Fragen Sie, ob die Verkäuferin / der

Verkäufer bereit wäre, mit Ihnen zu einem Juwelier ihrer Wahl zu

gehen.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Pressestelle
Thomas von der Heyde
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/5743420

Blaulicht Polizei Bericht Bremen: Nr.: 0169 –Falsches Gold–

×