Blaulicht Polizei Bericht Hamburg: Nach Festnahme durch Bundespolizei im Hamburger Hauptbahnhof – Bruder zahlt …

Hamburg:

Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei soll ein 32-jähriger Mann am 09.04.2024 gegen 20.45 Uhr in aggressiver Form Reisende in einer S-Bahn belästigt und angebettelt haben.

* Werbung / Aktualisiert am 15.04.2024 / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details in der Datenschutzerklärung

Zur Feststellung der Personalien forderten DB-Sicherheitsdienstmitarbeiter daraufhin eine Streife der Bundespolizei an.

Im Hamburger Hauptbahnhof ergab die Überprüfung der Personaldaten eine Ausschreibung zur Festnahme.

Der 32-jährige Deutsche wurde wegen Erschleichens von Leistungen gesucht und hatte eine Geldstrafe in Höhe von 540 Euro noch nicht bezahlt.

Zur weiteren Bearbeitung wurde der Mann dem Bundespolizeirevier Hamburg-Hauptbahnhof zugeführt.

Der Gesuchte gab an, den Betrag nicht aufbringen zu können und kontaktierte daraufhin seinen Bruder.

Dieser erschien im Bundespolizeirevier in Lübeck und bezahlte den offenen Betrag, so dass der 32-Jährige die 54-tägige Ersatzfreiheisstrafe nicht antreten musste.

Im Anschluss wurde der Mann aus dem Bundespolizeirevier entlassen.

RH

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Robert Hemp
Telefon: 0174 2088415
E-Mail: bpoli.hamburg.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Wilsonstraße 49, 51 a-b, 53 a-b
22045 Hamburg

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70254/5753565

Blaulicht Polizei Bericht Hamburg: Nach Festnahme durch Bundespolizei im Hamburger Hauptbahnhof – Bruder zahlt …

Presseportal Blaulicht
×