Wie unbedenklich sind Energy-Drinks?

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Wie unbedenklich sind Energy-Drinks?

Ulrike Dietz
2 min

Vor allem bei der Jungend sind sie sehr beliebt, die Energy-Drinks, die irgendwie immer nach flüssigen Gummibärchen schmecken und so herrlich wachhalten. Partygänger schätzen die Drinks aus den schmalen Dosen besonders in Verbindung mit Alkohol, denn selbst wenn der Rausch kommt, schläft garantiert keiner ein. Aber wie gefährlich sind die koffeinhaltigen Getränke und welche Menge kann unbedenklich konsumiert werden?

Ein Risiko für die Gesundheit?

Die meisten der beliebten Energy-Drinks haben sehr viel Koffein und in einigen Studien wurde nachgewiesen, dass bei vielen Menschen, die die Drinks in hohen Dosen genießen, sowohl Herzrhythmusstörungen als auch Herzrasen und ein gefährlich erhöhter Blutdruck nachgewiesen werden konnten. Die Energie Getränke wirken sich auch im Zusammenhang mit hochprozentigem Alkohol, wie zum Beispiel Wodka, oder mit anstrengender körperlicher Arbeit negativ auf die Gesundheit aus.

Filterkaffee oder Energy-Drink – was ist besser?

Eine normale Dose Energy-Drink hat ungefähr so viel Koffein wie eine große Tasse Filterkaffee, aber doppelt so viel Koffein wie eine Tasse schwarzer Tee, grüner Tee oder eine Dose Coca-Cola. Für einen jungen erwachsenen Menschen sind zwei Tassen Kaffee oder zwei Dosen Energy-Drinks im grünen Bereich, denn 200 mg Koffein am Tag kann ein gesunder Organismus locker vertragen. Ältere Menschen können bei entsprechender Konstitution auch das Doppelte dieser Menge vertragen, ohne dass es zu gesundheitlichen Problemen kommt.

Wer sollte auf Energy-Drinks verzichten?

Schwangere Frauen haben vor allem in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft vielfach Probleme mit dem Kreislauf. Hier kann eine Tasse Kaffee am Morgen helfen, mehr als zwei Tassen Kaffee sollten es am Tag aber nicht sein. Das Gleiche gilt auch für Frauen, die stillen, hier sind Energy-Drinks nicht zu empfehlen, Kaffee ohne Koffein ist in der Stillphase die bessere Entscheidung. Menschen, die unter Herzerkrankungen leiden, sollten sowohl bei Energy-Drinks als auch beim Kaffee sehr vorsichtig sein und am besten ganz auf Koffein verzichten.

Bild: © Depositphotos.com / scanrail

Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Energy-Drink soll Sportler zu Höchstleistungen treiben Die Wissenschaft hat einen neuen Energy-Drink entwickelt, der noch mehr Leistungen aus den Muskeln holen kann und der den Stoff liefert, den der Körper vor allem dann produziert, wenn er Hunger hat. Vor allem für Ausdauersportler soll der Drink die Lösung sein, auf den letzten Metern nicht einzubrechen, was im Wettkampf von entscheidender Bedeutung sein kann. Der Drink für die letzten Meter Es sind die letzten Meter vor dem Ziel, die vielen Sportlern noch einmal alles abverlangen. Wenn die Muskeln schmerzhaft brennen und wenn es scheinbar keine stillen Reserven mehr gibt, dann wünschen sich ...
Ulrike Dietz
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)