Flexera gehört zu den „Leadern“ in Gartners 2018 Magic Quadrant für SAM-Tools

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Flexera gehört zu den „Leadern“ in Gartners 2018 Magic Quadrant für SAM-Tools

PR-Gateway.de
7 min

Anerkannt wurde die ganzheitliche Strategie und Umsetzung des Softwareanbieters

München, 17. April 2018 – Flexera, Anbieter von Lösungen für Softwarelizenzoptimierung, Datenmanagement, Softwareschwachstellenmanagement und Installation, wurde im “2018 Magic Quadrant für Software Asset Management-Tools” von Gartner als ein “Leader” eingestuft. Hervorgehoben wurden vor allem der ganzheitliche Ansatz und die kontinuierliche Umsetzung der neuen SAM-Strategie von Flexera. Kunden gaben zudem im Gartner ” Peer Insights“* ihre Produktbewertung zur SAM- und Lizenzoptimierungslösung FlexNet Manager Suite ab.

“Wir sind stolz, von Gartner als ein Leader anerkannt zu werden. Noch mehr freuen wir uns aber über die Bewertungen unserer Kunden in allen Branchen: Die für Peer Insights befragten Kunden würden unsere Lösung weiterempfehlen. Das verdeutlicht für uns die Leistungsfähigkeit der FlexNet Manager Suite und zeigt, dass unsere Lösung die Anforderungen unserer Kunden voll erfüllt”, erklärt Tom Canning, Vice President of Strategy bei Flexera. “Wir sehen uns als Innovationstreiber. Derzeit arbeiten wir daran, mit neuen Lösungen in Verbindung mit Technology Asset Data das SAM neu zu definieren – nicht nur um die Arbeit der Software Asset Manager in Unternehmen zu erleichtern, sondern auch um Bereiche wie Sicherheit, IT Service Management, IT Financial Management und Enterprise Architecture zu unterstützen.”

Flexera SAM mit Datenplattform

Die Neudefinition von SAM geht über Lösungen und Technologien hinaus und schließt auch die zugrunde liegenden Daten mit ein. So greift zum Beispiel die FlexNet Manager Suite auf die neue Flexera Data Platform zur Inventarisierung der Daten zu. Das weltweit größte und detaillierteste Repository von IT-Asset-Daten umfasst 150 Mio. Datenpunkte von mehr als 223.000 Anwendungen von insgesamt 16.000 Softwareanbietern, einschließlich 1,36 Millionen Bestandseinheiten (SKUs) und mehr als 2.000 Produktnutzungsrechten.

“Auf diese Weise können alle IT-Daten eines Unternehmens über die FlexNet Manager Suite bereinigt, normalisiert und akribisch gepflegt werden. Führungskräfte erhalten die notwendigen Informationen, um fundierte und schnelle Entscheidungen beim Kauf neuer Software zu treffen”, so Canning. “Unsere Datenplattform ermöglicht es jedem Kunden, Ordnung in seine Technologie-Assets zu bringen – von der Software über die Hardware bis hin zu Cloud und IoT-Geräten.”

Die Zukunft von SAM: Technology Asset Management

Angesicht immer komplexerer IT-Umgebungen entwickelt sich das Management und die Optimierung von Technologie Assets zur Grundvoraussetzung für erfolgreiche Unternehmen. Flexeras Fokus auf Technology Asset Management unterstützt Unternehmen auf dem Weg der digitalen Transformation. Ziel ist es, Softwareanbietern wie Softwarekäufern eine zentrale und einheitliche Datengrundlage zu schaffen, um Abläufe zu rationalisieren, Risiken und Kosten zu minimieren, die Kundenzufriedenheit zu steigern und so langfristig ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

Gartner, “Magic Quadrant for Software Asset Management Tools,” Roger Williams, April Adams, Matt Corsi, 16 April 2018.

Mehr Informationen zu FlexNet Manger Suite und datengetriebenen SAM erfahren Sie in den kostenlosen Flexera Webinaren:

– Mittwoch, 18. April, 11 Uhr: ” What”s new – FlexNet Manager Suite 2018”

– Donnerstag, 26. April, 11 Uhr: ” Data – Fuel for the Enterprise – Organizations need data to be trusted, transparent, and utilize a common “data language”“

*Die Bewertungen von Gartner Peer Insights geben die subjektive Meinung einzelner Endnutzer auf der Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen wieder und stellen nicht die Ansichten von Gartner oder seinen Partnern dar. Gartner unterstützt keine Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt sind und empfiehlt Technologieanwendern nicht, nur Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Beurteilungen auszuwählen. Gartners Forschungspublikationen basieren auf den Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner und sind nicht als Tatsachenaussagen zu verstehen. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien in Bezug auf diese Forschung ab, einschließlich der Zusicherung allgemeiner Gebrauchstauglichkeit oder der Eignung für einen bestimmten Zweck.

Über Flexera

Flexera bietet innovative Lösungen, um Software zu kaufen, zu verkaufen, zu managen und sicherer zu machen. Dabei betrachtet Flexera die Softwareindustrie als eine Supply Chain und versetzt seine Kunden in die Lage, ihren Einkauf und Verkauf von Software sowie das Management von IT-Unternehmensdaten profitabler, zuverlässiger und effektiver zu gestalten. Mit Softwareanwendungen für Monetarisierung und Sicherheit unterstützt Flexera Softwareanbieter, ihre Geschäftsmodelle zu verändern, wiederkehrende Umsätze zu steigern und Open-Source-Risiken zu minimieren. Unternehmen, die Software und Cloud-Services kaufen, garantiert Flexera mit Lösungen für Schwachstellenmanagement (Vulnerability Management) sowie Software Asset Management (SAM) ein effizientes und planbares IT-Procurement. So kaufen Unternehmen nur das, was sie tatsächlich brauchen, managen die IT-Assets, die sie tatsächlich besitzen und vermeiden Compliance-Verstöße und Sicherheitsrisiken. Die Lösungen sowie die komplette Softwarelieferkette greifen dabei auf das von Flexera aufgebaute und weltweit größte Repository an Marktinformationen und IT-Asset-Daten zurück. Mit mehr als 30 Jahre Erfahrung und über 1.200 hoch engagierten Mitarbeitern hilft Flexera über 80.000 Kunden, jedes Jahr einen ROI in Millionenhöhe zu generieren. Weitere Informationen unter www.flexera.de

Firmenkontakt
Flexera
Claudia Roth
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
089 417761-13
munich@flexerasoftware.com
http://www.flexera.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 417761-13
flexera@LucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.com

Das könnte Sie auch interessieren:

LOVESTORYS by Fleurop: Filmreife Sträuße zum Verlieben mit … Berlin (ots) - Zum Valentinstag ist die Welt von rosaroter Watte umhüllt und das Verlangen nach einer filmreifen Geste vom Herzensmenschen oft groß. Für den perfekten romantischen Moment sorgen die einzigartigen Blumensträuße aus der Fleurop-Kollektion "LOVESTORYS" sowie die Profitipps vom Berliner Starfloristen Björn Korner. Wir alle kennen diese romantische Szene aus Liebesfilmen, wo es plötzlich unverhofft an der Tür klingelt und ein Bote einen umwerfenden Blumenstrauß mit einer herzzerreißenden Karte an die Hauptprotagonistin überreicht - ein Liebesbeweis vom Mann der Träume, der zum glück...
Zum Weltwassertag: Stiftung Menschen für Menschen – Sauberes … München (ots) - Sauberes, frisches, klares Wasser. So kommt es aus den meisten Wasserhähnen in Deutschland. Nicht so in Äthiopien. Dort lebt noch immer ein Drittel der Bevölkerung ohne sicheren Zugang zu sauberem Wasser. Darauf weist die Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe zum Weltwassertag (22. März) hin. Ziel des von den Vereinten Nationen ins Leben gerufenen internationalen Aktionstages ist es, auf die Bedeutung des Wassers als Lebensgrundlage für die Menschheit aufmerksam zu machen und mittels konkreter Aktionen zu helfen. Menschen für Menschen setzt sich seit ü...
„Quizduell-Olymp“ mit Jörg Pilawa: Til Schweiger, Henning … München (ots) - Til Schweiger und Henning Baum, bekannt aus unzähligen Fernseh- und Filmrollen, erstmals vereint bei einem TV-Auftritt. Die Schauspieler, die als Nick Tschiller und Mick Brisgau, 'der letzte Bulle', harte Cops mimten, wollen im "Quizduell-Olymp" Expertin Marie-Louise Finck gleich "mal zeigen, wo der Hammer hängt". Man darf gespannt sein, ob sie diese nicht ganz ernst gemeinte Ansage gegenüber Deutschlands bester Quizzerin wahrmachen können. Es geht um Köpfchen und um 10.000 Euro. In der zweiten Ausgabe um 18:50 Uhr erfahren die Zuschauer, was Schauspieler Oliver Korittke HP Bax...
Ferne Tote Kommentar von Reinhard Breidenbach zu … Mainz (ots) - Berichte, wie sie Amnesty International zur verheerenden Lage der Menschenrechte veröffentlicht, gehen in der täglichen Nachrichtenflut allzu oft unter. Sie klingen abstrakt. Eine Meldung über zwei oder drei Tote bei einem Verkehrsunfall in der Region liegt uns da viel näher. Daran ist nichts Verwerfliches, örtliche Nähe führt zu emotionaler Nähe. Allerdings darf es keinen Wettbewerb des Grauens zwischen nahen Toten und fernen Toten geben. Deshalb ist es wichtig, sich zumindest ab und an vor Augen zu führen: 3000 ertrunkene Flüchtlinge sind etwas sehr Reales und Nahes. Scheinbar ...
HLX Touristik: 34-Jähriger Spanier wird Geschäftsführer Baden-Baden (ots) - Ein neuer Geschäftsführer geht bei Deutschlands größtem Anbieter für Airline-Holiday-Angebote an Bord: Carlos Esteve Ferrandis leitet ab 1. März 2018 die in Baden-Baden ansässige HLX Touristik - zusammen mit Firmengründer Karlheinz Kögel. Der 34-jährige Spanier kommt von Dreamlines.de in Hamburg, wo er Chief Marketing Officer war. Zuvor initiierte und verantwortete Ferrandis als Marketing-Chef von Hotelbeds die Tochter 'Easyjet-Holidays'. "Der Kunde muss als Mittelpunkt immer wieder emotional neu vermessen werden", sagt Kögel. Nichts wird bleiben wie es war: Gerade jetzt we...
NRW-Digitalminister Pinkwart sagt beim Campus Symposium 2018 zu … Iserlohn (ots) - Neben namenhaften Referenten aus der internationalen Wirtschaft und Politik wird auch der NRW Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart beim diesjährigen Campus Symposium zu Gast sein. Die studentisch organisierte Wirtschaftskonferenz, die in diesem Jahr zum Thema "Digitize or die - Herausforderungen für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik" stattfindet, kann damit einen weiteren hochkarätigen Gast auf dem Gelände der ehemaligen Bernhard-Hülsmann-Kaserne in Iserlohn willkommen heißen. Als private Wirtschaftshochschule in NRW - die für die wissenschaftliche Ge...
Familienplanung ohne Hormone: Aber sicher! Zürich (ots) - - Hinweis: Hintergrundinformationen können kostenlos im pdf-Format unter http://www.presseportal.ch/de/pm/129897/100813420 heruntergeladen werden - Hormonfreie Verhütungsmethoden liegen im Trend. Aber sie sollte auch sicher sein! Eine neue Studie der Valley Electronics AG und der Universitätsfrauenklinik Erlangen beweist jetzt: Bei der Familienplanung kann sich "Frau" auf die Kombination aus Zykluscomputer und Smartphone-App zu 99,4 Prozent verlassen. Immer mehr Frauen möchten auf hormonelle Verhütungsmethoden verzichten und entscheiden sich für hormonfreie Familienplanung. Aber...
Außenhandelsverband bleibt für mehr chinesische Marktöffnung … Osnabrück (ots) - Außenhandelsverband bleibt für mehr chinesische Marktöffnung skeptisch BGA-Präsident Bingmann: Es bleibt abzuwarten, wie weit der Ankündigung Pekings nun Taten folgen Osnabrück. Der Groß- und Außenhandelsverband BGA begrüßt den Vorstoß der chinesischen Regierung für mehr Marktöffnung. "Es bleibt aber abzuwarten, wie weit dieser Ankündigung Taten folgen", sagte BGA-Präsident Holger Bingmann der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). "Die jüngsten Beschlüssen der chinesischen Regierung zeigen noch nicht in Richtung Öffnung, sondern in Richtung eines neuen, technologischen Prot...
Der neue Ford Mustang geht in Deutschland an den Start – noch … Köln (ots) - - Nächste Ausbaustufe der Sportwagen-Ikone tritt mit verbessertem Antrieb, agilerem Temperament und innovativen Assistenzsystemen durchtrainierter an denn je - Athletisches Erscheinungsbild wird von knackig-klaren LED-Scheinwerfern, kraftvollen Farben und attraktiven Leichtmetallrädern zusätzlich betont - Überarbeiteter 5,0-Liter-V8 entwickelt 331 kW (450 PS); neues, auf Wunsch lieferbares Zehngang-Automatikgetriebe verbessert Temperament und Kraftstoffeffizienz - Fortschrittliches MagneRide-Fahrwerk und Drive Mode-Programme mit neuer "My Mode"-Einstellung sorgen für noch mehr Fah...
Mangelnder Datenschutz bei Kundenportalen Hannover (ots) - Bei einer Untersuchung von Schutzmechanismen bei Kundenportalen von 240 deutschen Energieversorgern wurden etliche Sicherheitslücken bekannt. Wie das IT-Profimagazin iX in seiner aktuellen Ausgabe 3/18 schreibt, wurden Sicherheitsfeatures wie Captchas oder Verschlüsselung gar nicht eingesetzt oder aber veraltete beziehungsweise unsichere Verfahren genutzt. Ob Verträge mit dem örtlichen Stromanbieter, dem Wasserwerk, der Müllabfuhr oder einem Energieversorger: Nahezu alle öffentlichen Versorgungsunternehmen bieten Onlineportale für ihre Kunden an, damit diese selbstständig Stam...

Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341642
PR-Gateway.de
www.pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.